Super-Sommer – hohe Brandgefahr

Norwegen/Schweden/Finnland. Lagerfeuerromantik im Wald ist zurzeit keine gute Idee – weder in Norwegen noch in Schweden oder Finnland. Inzwischen gilt auch in der schwedischen Region Norrbotten ein Verbot für offenes Feuer, wie schon an vielen anderen Orten. In großen Teilen Skandinaviens und Finnlands herrschen seit Wochen hohe Temperaturen und wenig Niederschläge und inzwischen zahlreiche Waldbrände, von denen nicht alle unter Kontrolle sind.

Wetter

Baden ja, Grillen nein: Strand in Luleå.

Badekleidung statt Regenjacke – für Touristen und Einheimische ist es ein Super-Sommer. In Südnorwegen fiel gerade wieder ein Rekord: Mitte Juli gab es in Gulsvik nordwestlich von Oslo schon den 20. „Tropentag“ mit einer Tagestemperatur über 30 Grad. In Nordnorwegen war es bisher eher anders herum, doch nun gab es auch in Nordnorwegen neue Temperaturrekorde – 34,3 Grad in Tromsø.

Feuerwehrleute können das allerdings nicht genießen: Sie werden seit Wochen durch Gras- und Waldbrände auf Trab gehalten. In Norwegen ist besonders der Süden betroffen, dort gab es laut NRK 250 bis 300 Brände allein in der vergangenen Woche. Da helfen auch Gewitter zwischendurch nicht – Blitzeinschlag war schon der Grund für mehrere Brände.

In Schweden ist die Lage besonders kritisch, es brennt es laut SVT im ganzen Land – selbst nördlich des Polarkreises. Mehrere Orte sind auch schon evakuiert worden. Besonders problematisch ist ein Brandgebiet in Älvdalen in Dalarna, keine 100 Kilometer von der norwegischen Grenze, wo Schwedens zweitgrößter militärischer Übungsplatz liegt. Man fürchtet, dass nicht detonierte Munition durch die Hitze nun doch losgehen kann – deshalb verbietet sich das Löschen vom Boden aus. Eine Granate ist bereits explodiert.  Viele Brände sind außer Kontrolle. Da es Schweden an geeigneten Löschflugzeugen fehlt, helfen inzwischen Norwegen, Italien und Frankreich mit Gerät aus.

In Finnland gibt es ebenfalls überall Temperaturen um die 30 Grad  – selbst im nördlichen Lappland. Auch dort treten überall Wald- und Flächenbrände auf, 50 Leute mussten evakuiert  werden. Ab Freitag werden aber Gewitter und Starkregen erwartet.

(letztes Update 19.7. )

Hier können Sie die Brandgefahr in den einzelnen Ländern selbst nachsehen:

Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Norwegen, Schweden, Tourismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.