Grönland stellt die Uhr dauerhaft vor

Grönland. Auf der Insel Grönland gibt es vier Zeitzonen – und daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Doch der größte Bereich, in dem fast alle Bewohner leben, wird sich im Laufe des Jahres 2023 mehr nach Europa orientieren. Statt UTC-3 soll dann UTC -2 gelten. Das soll die Kooperation erleichtern. Darüber berichtete Sermitsiaq.

Grönland Flagge

Zumindest in der Zeit rückt Grönland weiter nach Europa. Foto Thomas Christiansen

Die „Zeitverschiebung“ soll ganz einfach vor sich gehen: Am 25. März 2023 stellen alle wie bisher ihre Uhren um auf Sommerzeit. Aber sie stellen sie im Herbst nicht mehr zurück. Der Abstand nach Dänemark wird dann nur noch drei Stunden betragen. Das erleichtert die Kommunikation mit dänischen und anderen europäischen Partnern. Zeitlich liegt Grönland dann genau zwischen Mitteleuropa und der US-Ostküste.  Solange Dänemark und die EU weiter auf Sommerzeit umstellen, will das auch Grönland tun. Das heißt, dass 2024 im Sommer erstmals auf UTC -1 umgestellt wird – wenn die EU die Sommerzeit bis dahin nicht abgeschafft hat.  Grönland hat vor Kurzem die Zuständigkeit für die Zeit von Dänemark übernommen. 

Vorbild Island

Grönland geht damit den Weg, den Island bereits 1968 gegangen ist. Die isländischen Uhren zeigen Greenwich-Zeit (UTC), obwohl Island viel weiter westlich liegt. Astronomischer Mittag ist auf Island nach 13 Uhr. Vor einigen Jahren gab es einmal eine Diskussion darüber, ob man dies nicht wieder ändern sollte, da isländische Jugendliche offenbar auffällig unter Schlafmangel leiden. Island blieb jedoch bei seiner frühen Zeit, da sich so das wenige Tageslicht im Winterhalbjahr besser für Aktivitäten draußen nutzen lässt. Allerdings läuft noch eine Studie zu Schlaf und Tagesrhythmus auf Island, an deren Ergebnissen auch Grönland interessiert ist. Denn auch in Grönland gab es die Sorge, dass das vergleichsweise frühe Aufstehen negative Folgen für die Gesundheit haben könnte.

Zeit-Sonderzonen bleiben

An den drei Sonder-Zeitzonen soll sich zunächst nichts ändern. Allerdings soll die Bevölkerung in Ittoqqortoormiit gehört werden, ob sie eventuell eine einheitliche Zeit wollen. Ittoqqortoormiit an der Ostküste hat UTC -1.

Die weiteren Sonderzonen sind die Wetterstation Danmarkshavn im Nordosten (UTC) und Pituffik/Thule Air Base (UTC-4).

Frühere Artikel zum Thema:

Die Zeitzonen der Welt folgen nicht immer der Astronomie:

Zeitzonen der Welt: Quelle: TimeZonesBoy, Wikimedia, gemeinfrei

Anzeige
Veröffentlicht unter Gesellschaft, Grönland | Schreib einen Kommentar

Journalisten nicht sicher: Barents Press löst russische Abteilung auf

Russland/Norwegen/Schweden/Finnland. Das Journalistennetzwerk Barents Press wird seine russische Abteilung auflösen. Denn für die russischen Journalisten ist die Kooperation zu gefährlich geworden. Dazu trägt auch ein neues Gesetz in Russland bei, das am 1. Dezember in Kraft tritt. In dem Netzwerk haben fast 30 Jahre lang Journalisten aus Norwegen, Schweden, Finnland und Russland zusammengearbeitet. Darüber berichteten der Barents Observer und High North News.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finnland, Gesellschaft, Norwegen, Politik, Russland, Schweden | Schreib einen Kommentar

Greta-Thunberg-Stiftung finanziert Kampf gegen Erzabbau in Kallak

Jokkmokk (Schweden). Eine Rentierhaltergemeinschaft gegen ein internationales Unternehmen und die schwedische Regierung? Nachdem letztere im Frühjahr grünes Licht für einen Erzabbau in Kallak bei Jokkmokk gegeben hatte, sah es aus, als ließe sich dieses extrem umstrittene Projekt nicht mehr verhindern. Doch mit zwei Millionen schwedischen Kronen der Greta Thunberg Foundation ( etwa 184 000 Euro) können die Rentierhalter von Jåhkågaska tjiellde nun juristisch dagegen vorgehen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergbau, Gesellschaft, Klima, Sápmi, Schweden | Schreib einen Kommentar

Wenn der Weg zur Entbindungsstation zu lange dauert

Norwegen/Schweden. Eine Stunde Autofahrt bis zur Entbindungsstation? Frauen in den dünn besiedelten Regionen Norwegens und Schwedens wären froh, wenn es nur eine Stunde wäre. Zu den großen Abständen kommt, dass Geburtsstationen zentralisiert oder wegen Personalmangel zeitweise geschlossen werden – aktuelle Beispiele sind Lycksele, Schweden und das Helgelandkrankenhaus in Norwegen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Norwegen, Schweden | Schreib einen Kommentar

Das Bergkunst-Welterbe in Alta und der Klimawandel

Alta (Norwegen). Die ältesten Felsritzungen bei Alta haben 7000 Jahre überdauert. Die Bergkunst bei Alta ist seit 1985 UNESCO-Weltkulturerbe. Doch das Museum muss zunehmend Aufwand betreiben, um die Stätte zu erhalten, und hat Sorgen: Das wärmere Klima beschleunigt die Verwitterung. Das norwegische Klimaservicesenter hat eine Prognose für das Gebiet erstellt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Klima, Kunst, Norwegen | Schreib einen Kommentar

Island: Einwohnerzahl wächst – aber nicht so schnell wie gedacht

Island. Die Bevölkerung Islands wächst, aber nicht so schnell, wie es bisher aussah. Bei der jüngsten Volkszählung stellte sich heraus, dass gut 10 000 auf Island gemeldete Personen gar nicht mehr dort lebten. Das meldete nun die Statistikbehörde. Danach waren es am Stichtag 1. Januar 2021 „nur“ 359 122 Einwohner – und dennoch die höchste Zahl, die es je auf der Insel gab. Bei der vorigen Volkszählung 2011 waren es noch 315 556 Einwohner.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Island | Schreib einen Kommentar

EISCAT 3D: Die Ionosphäre abhören mit 30 000 Antennen

Schweden/Norwegen/Finnland. Es ist nicht einfach, Phänomene in der Ionosphäre  von der Erde aus zu erforschen. Unter anderem  nutzte man dazu bisher riesige Parabolantennen. Im Projekt EISCAT 3D geht man nun einen neuen Weg: Statt einer großen Schüssel sollen jeweils 10 000 kleine Antennen verwendet werden – und das an drei Standorten, die fast ein gleichschenkliges Dreieck bilden. So soll ein optimales dreidimensionales Bild der Vorgänge entstehen. Diese Standorte sind Kaiseniemi am Torneträsk in Schweden, Skibotn in Norwegen und Kaaresuvanto in Finnland.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finnland, Himmel, Norwegen, Schweden, Spitzbergen | Schreib einen Kommentar

Tipps zum Winter in Luleå und Piteå

Södra Hamn 2022

Eisbahn in Luleå, Södra Hamn (Archiv)

Der Winter kommt. In Nordschweden sind die ersten bereits auf Skiern und Schlittschuhen unterwegs. Meine gesammelten Tipps für den Winter in Luleå und Piteå deshalb bis Sonntagnacht ausnahmsweise ohne Paywall. Wie verläuft der Winter? Was kann man in diesen Städten wo machen? Schlittschuhlaufen, Skifahren, Eisbaden, Nordlichter sehen … Viel Spaß!

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Nordost-Grönland: Abfluss aus Eisstrom bisher massiv unterschätzt

Grönland. Der Eisverlust durch den Nordostgrönländischen Eisstrom (NEGIS) ist bisher massiv unterschätzt worden. Er ist sechs Mal größer als früher angenommen, und selbst mehr als 100 Kilometer von der Mündung ins Meer ist das Eis inzwischen zwei bis drei Meter dünner als vor zehn Jahren. Das sind die Ergebnisse einer Studie, die gerade in Nature erschienen ist. Der größere Eisverlust bedeutet auch ein schnelleres Ansteigen des Meeresspiegels.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Warme Berge, kalte Täler: Frost und Inversion im hohen Norden

Norwegen/Finnland. Der Frost ist im hohen Norden eingekehrt – mit deutlichen Minusgraden. Allerdings nicht überall: Aufgrund der Inversions-Wetterlage kann es Temperaturunterschiede zwischen kalten Tälern und Berggipfeln mit Plusgraden geben. Daten der Wetterinstitute in Finnland und Norwegen zeigten einige besonders krasse Beispiele – mit bis zu 30 Grad Unterschied.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finnland, Klima, Norwegen | Schreib einen Kommentar