Ostisland: Neuer Weg für die Ringstraße

Island. Immer wieder mussten die Rettungskräfte  im Winter Touristen von der Breiðdalsheiði holen, weil sie sich festgefahren hatten. Selbst wenn die Strecke wegen Schneeverwehungen  gesperrt war, versuchten viele, diesen Weg von Egilsstaðir in Ostisland Richtung Süden zu nehmen – weil er eben Teil der Ringstraße um die ganze Insel war, der Nationalstraße 1.

Ringstraße Schild

Die Ringstraße ändert ihren Weg. Foto: Vegagerðin

Bis gestern. “Nummer 1” heißt ab sofort der etwas längere, aber sicherere, asphaltierte Weg von Egilsstaðir über  Reyðarfjörður und am Wasser entlang bis Breiðdalsvik. Bisher trugen diese Abschnitte die Nummern 92 und 96. Ab  Breiðdalsvik geht es weiter auf dem bekannten “Hringvegur”, der Ringstraße rund um die Insel.

Der Weg durch die Berge, zum Teil nur geschottert, bekommt die neue Nummer 95 und wird nur im Sommer ausgeschildert sein. Damit hofft die Verkehrsbehörde (Vegagerðin), die Reisenden von der schwierigen Strecke fernzuhalten. Die Änderung war vor einem Monat beschlossen worden und wurde nun noch einmal per Pressemitteilung angekündigt. Die Schilder werden gerade ausgewechselt.

Wer mit dem eigenen Fahrzeug nach Island kommt, kommt mit der Fähre Norröna, die in Seyðisfjörður anlegt. Die ersten Kilometer auf Island sind praktisch für alle die Strecke nach Egilsstaðir, wo man sich dann entscheiden muss: Nach Norden oder nach Süden? Auch wer mit dem Mietwagen die Insel umrundet, landet früher oder später an dieser Kreuzung.

Die Länge der Ringstraße  wächst nun um neun Kilometer auf 1341 Kilometer. Gleichzeitig steigt die Asphalt-Quote der Straße, wie Islandsbloggen ausgerechnet hat, von 97,6 Prozent auf 99,4 Prozent – und das ganz ohne Baumaschinen. Das letzte Stück Schotterweg befindet sich bei Berufjörður, ebenfalls in Ostisland.

Neue Ringstraße

Die neue Ringstraße ist rot dargestellt. Die neuen Nummern sind gelb, die alten rot. Quelle: Vegagerðin.

Dieser Beitrag wurde unter Island, Tourismus, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.