Drei Jahre polarkreisportal.de

Liebe Leserinnen und Leser,

seit drei Jahren fülle ich nun täglich polarkreisportal.de. Die letzten zwei Jahre davon tatsächlich nahe am Polarkreis, manchmal auch nördlich davon. Bluetooth Tethering und das skandinavische Mobilnetz machten es möglich, auch während einer Radtour im Zelt oder im Auto auf einem Parkplatz im Nirgendwo zu schreiben. Nur auf Wanderungen habe ich den Laptop nicht mitgeschleppt. Für solche Tage habe ich vorgearbeitet. Ich bin ein bisschen stolz auf mich, dass ich es immer geschafft habe. Ich habe viel gelernt dabei  – und konnte hoffentlich auch etwas davon weitergeben.

Gleich zur Geburtstagsgalerie?

Andrea Brücke

Meine Nordlicht-Brücke. Bei so einem Wetter wird das aber leider nichts.

Woher kommen die Themen? Exzessives Internetsurfen, oft gekoppelt mit Erinnerungen an persönliche Besuche von Orten. Leider musste ich im Mai meinen Lupo verschrotten – das kleinste Wohnmobil, das hier je unterwegs war, vermutlich. Seitdem bin ich mit dem Fahrrad, mit einem geliehenen Auto und mit öffentlichen Verkehrsmitteln gereist. Meine Festplatten füllen sich mit Bildern, nicht alle schön, aber gewissermaßen meine Notizbücher, die ich bei Bedarf hervorziehe.

Inspiration ist aber auch der Alltag in Luleå mit dem extremen Wechsel der Jahreszeiten – von hellen Sommernächten und Temperaturen von 28 Grad in einer Hitzewelle bis zu minus 28 Grad im Winter, Eis und Schnee.

Nordlicht

Nordlicht mit Wolken ist immer noch besser als gar keins…

Ich möchte mich bei allen bedanken, die regelmäßig diese Seite lesen. Ich kann zwar nur die Zahlen in meinem rudimentären Statistik-Tool sehen. Aber für mich ist das die Rückmeldung, dass es ein Interesse für diese Themen gibt – und die Motivation, weiterzumachen.

Vielen Dank auch an alle, die jetzt Fotos für die Geburtstagsgalerie geschickt haben! Schön, dass ihr mit mir feiert. Ich habe gleich schon wieder Fernweh bekommen. Finnland und Island sind vielleicht etwas unterrepräsentiert, aber es sind alle Jahreszeiten dabei!

Kann man von einer Internetseite leben? Das kommt auf die Seite an – ich kann es nicht. Ein Nischenthema, zu wenig kommerziell verwertbar, zu wenig Traffic, um nennenswerte Anzeigenerlöse zu erzielen. Ich muss also Geld mit anderen Aufträgen verdienen, um mein Leben zu finanzieren. Das kostet Zeit. Mein besonderer Dank geht deshalb an diejenigen, die polarkreisportal.de mit einer Mitgliedschaft finanziell unterstützen. Das gibt mir etwas Luft und motiviert mich, die Seite weiter zu entwickeln. Auch wenn es nicht immer so schnell geht, wie ich mir das wünsche.

Brücke Herbst

So kann Herbst auch aussehen. Hinten mündet der kleine Fluss in den Luleälv.

Wie funktioniert eine Mitgliedschaft? Du kannst zwischen drei verschiedenen „Paketen“ wählen – abhängig davon, wie viel du ausgeben willst oder kannst. Ich biete Pakete für 2 Euro, 3,50 Euro und 5 Euro im Monat an. Die Zahlung wird abgewickelt über den Dienstleister Steady, der das Geld an mich weiterleitet. Alle Pakete ermöglichen den Zugang zu den Artikeln hinter der Bezahlschranke und alle erlauben es, dass man den Zugang mit einer weiteren Person teilt (Gastmitgliedschaft). Die Mitgliedschaft ist monatlich kündbar. Zu den beiden teureren Paketen gehört noch ein Newsletter, und das 5-Euro-Paket beinhaltet außerdem eine Weihnachtspostkarte vom Polarkreis. Mehr erfährst du auf dieser Seite.

Nun viel Spaß mit den Bildern in der Galerie!

 

Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Drei Jahre polarkreisportal.de

  1. Tarja sagt:

    Liebe Andrea,

    herzlichen Glückwunsch! Das ist harte Arbeit, ich weiß. Toll, dass du dabei bleibst und weiter machst, auch wenn sich die Einsicht noch nicht überall durchgesetzt hat, dass seriöse Arbeit im Netz ihre Anerkennung verdient. Vielleicht tauschen wir unsere Erfahrungen mal auf einem anderen Kanal aus?
    Herzliche Grüße, Tarja

    • Andrea Seliger sagt:

      Kiitos! Ja, den Stein der Weisen zur Finanzierung von Journalismus im Netz suchen viele, auch die großen Medien. Bis er gefunden ist, probieren wir weiter herum…

  2. Georg Terwelp sagt:

    Hallo liebe Andrea,
    meinen herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön, dass Du es 3 Jahre geschafft hast, uns mit interssanten Informationen aus dem skandinavischen Raum zu versorgen. Das ist schon eine besondere Leistung, jeden Tag durchweg interessante Themen aufzugreifen, sie attraktiv aufzubereiten und dann auch pünktlich abzuliefern. Inzwischen gehören das „Polarportal“ zu meiner täglichen morgendlichen Pflichtlektüre. Hierfür nochmal meinen herzlichen Dank und viel Glück und Erfolg in der Zukunft. Seit langem war ich dieses Jahr erstmals nicht im Norden. Ein bischen Ersatz waren immer deine Berichte.
    Mit herzlichen Grüssen vom Niederrhein
    Georg Terwelp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.