Klarer Himmel? Heute Nacht ist Mondfinsternis

Mondfinsternis

Mondfinsternis mit Blutmond. Foto Pixabay

Heute Abend lohnt sich das Wachbleiben: In weiten Teilen Europas wird die längste Mondfinsternis dieses Jahrhunderts zumindest teilweise gut zu sehen sein – am besten im Südosten. Wenn der Mond im Erdschatten verschwindet, wird er durch das verbliebene Streulicht eine rötliche Färbung annehmen (Blutmond). In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird er heute Abend bereits verdunkelt aufgehen. Die totale Phase dauert von 21.30 Uhr bis 23.13 Uhr. Alles ist natürlich nur dann gut sichtbar, wenn der Himmel klar ist.

Die Mondfinsternis ist auch von Schweden, Norwegen und Finnland aus sichtbar. Anders als bei der Mondfinsternis im Januar ist der hohe Norden diesmal allerdings ein schlechter Standort: Zum einen sind die Nächte noch sehr hell. In Utsjoki (Finnland) geht die Sonne heute Nacht zum ersten Mal wieder kurzzeitig unter, in Alta (Norwegen) ist immer noch Mitternachtssonne. In den Orten im nördlichsten Norwegen wie Alta oder Tromsø geht der Mond auch erst so spät auf, dass man dort die totale Phase gar nicht mehr sehen kann. Auch Island erlebt nur noch einen Teil der Halbschattenphase. Auf Spitzbergen und Grönland ist die Mondfinsternis gar nicht sichtbar.

Die Zeiten für Ihren Ort: https://www.timeanddate.de/finsternis/mond/2018-juli-27

Dieser Beitrag wurde unter Himmel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.