Heute Sonnenfinsternis – am besten im hohen Norden zu sehen

Nur wenige werden heute die perfekte ringförmige Sonnenfinsternis zu sehen bekommen. Chancen darauf haben beispielsweise die rund 650 Einwohner von Qanaaq in Nordwestgrönland – und sogar eine günstige Wettervorhersage. Ein bisschen Sonnenfinsternis gibt es jedoch auch in Deutschland zu sehen. Je nördlicher man kommt, desto mehr Sonne wird verdunkelt. In Kiel dauert die Verdunklungsphase beispielsweise von 11.28 Uhr bis 13.44 Uhr. Die genauer Zeiten für den eigenen Ort gibt es bei timeanddate.

Sonnenfinsternis 2015

Sonnenfinsternis 2015 hinter Wolken.

Diese Sonnenfinsternis heißt “ringförmig”, weil der Mond  die Sonne auch dort nicht komplett verdecken kann, wo er aus unserer Erdperspektive direkt davor steht. Dazu ist er zurzeit zu weit weg von der Erde. Die Sonne wird also selbst in Qaanaaq noch über seine Ränder hinaus strahlen, allerdings schön symmetrisch (“Feuerring”). Wer einen weniger günstigen Standort hat, wird sich damit begnügen müssen, eine Sonnenscheibe zu sehen, die wie ein mehr oder weniger angebissener Keks aussieht. Auf den europäischen Kontinent wird die Sonnenfinsternis am besten im nördlichsten Norwegen zu sehen sein. In Hammerfest beispielsweise wird schon mehr als die Hälfte der Sonne verdeckt sein. Auf Island und Spitzbergen sowie in Grönland, Teilen Ostkanadas und Nordrusslands sind die Chancen noch besser.

Livestreams zur heutigen Sonnenfinsternis

Wer bei sich vor der Haustür nichts sieht – wegen ungünstiger geografischer Lage oder Wolken – kann darauf hoffen, dass er über Livestreams trotzdem teilhaben kann:

Deutschsprachige Sendung der Stiftung Planetarium Berlin mit Beiträgen mehrerer deutscher Sternwarten:

Englischsprachige Sendung von time and date aus Norwegen mit internationalen Beiträgen

Früherer Artikel zum Thema:

2021: Sonnen- und Mondfinsternisse sichtbar im hohen Norden

Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Grönland, Himmel, Island, Norwegen, Russland, Schweden, Spitzbergen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.