18-Jährige: Gratis mit dem Zug zum Polarkreis

Schweden/Finnland/Norwegen. 18-Jährige können sich ab sofort bei der EU um Gratis-Interrail-Tickets bewerben und dann kostenlos mit dem Zug durch ganz EU-Europa fahren – vom Mittelmeer bis zum Polarkreis. Das soll das Verständnis für Europa befördern. Aber was, wenn man nicht mehr 18 ist?

Bahnhof Kiruna

Bahnhof Kiruna

Jedem zum 18. Geburtstag ein Interrail-Ticket – für diese Idee hatte das Autoren- und Aktivistenteam Martin Speer und Vincent-Immanuel Herr geworben und war damit bei einigen Europapolitikern auf offene Ohren gestoßen. „Discover EU“ heißt das Programm nun. Zum Anfang gibt es erst einmal 15 000 Gratis-Tickets, um die sich alle 18-Jährigen der EU über das Europäische Jugendportal bewerben können, indem sie Quizfragen beantworten. Im kommenden Jahr sollen es noch mehr sein.

Diese „Travel-Pässe“ sind an einige Bedingungen geknüpft: Die Reise muss zwischen dem 9. Juli und dem 30. September angetreten werden, man kann maximal vier Länder besuchen, die auch alle zur EU gehören müssen, und man soll als „Botschafter“ in den sozialen Medien darüber berichten.

Abisko Canyon

Nur zehn Minuten Fußweg vom Bahnhof Abisko Turiststation entfernt: der Canyon.

Das Ticket gilt auch für einige Fähren, sodass junge Leute, die mal richtig weit in den Norden wollen, damit in Schweden oder Finnland bis jenseits des Polarkreises fahren können (siehe auch Reisen/Mit der Bahn). Norwegen ist nicht in der EU, allerdings ist Narvik beispielsweise per Bahn ohnehin nur über Schweden erreichbar. Bis Riksgränsen, dem nördlichsten Bahnhof der EU, kommt man mit dem Ticket gratis – für die restliche Strecke müsste man dann eben einen zusätzlichen Fahrschein lösen.

Wer nun im „falschen“ Alter ist, für den gibt es immer noch das „normale“ Interrail-Ticket. Es steht heutzutage allen offen, wer jünger ist als 28, kommt aber günstiger weg. Außerdem gibt es unterschiedliche Modelle, je nachdem, wie viel man unterwegs sein möchte. Damit darf man dann auch nach und in Norwegen reisen. Auf einzelnen Fähren gibt es Ermäßigung, gratis ist allerdings keine.

Interrail, Explore Norway und das Busnetz

Am Prinzip „Interrail“ orientiert sich auch die Fluggesellschaft Widerøe mit ihrem Explore Norway-Ticket. Damit darf man zwei Wochen lang unbegrenzt fliegen. Widerøe bedient  alle nordnorwegischen Flughäfen, die Maschinen können auch auf den kurzen Bahnen der kleineren Orte landen. Das Angebot gilt vom 1. Juli bis zum 31. August.

Wo es weder Bahnhof noch Flugplatz gibt, gibt es aber garantiert eine Bushaltestelle: Das Busnetz erschließt den dünn besiedelten Norden von den Lofoten bis zum Inarisee. Dafür sollte man allerdings Zeit mitbringen und etwas flexibel sein (siehe Reisen/mit dem Bus).

Erzbahnen

Bahnen im Norden. Karte mit Hilfe von stepmap.

Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Norwegen, Schweden, Tourismus, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.