Filmmusik-Komponist Jóhann Jóhannsson gestorben

Diesen Beitrag per E-Mail versenden
Sie können maximal fünf Empfänger angeben. Diese bitte durch Kommas trennen.





Die hier eingegebenen Daten werden nur dazu verwendet, die E-Mail in Ihrem Namen zu versenden. Sie werden nicht gespeichert und es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken.

Island/Berlin. Der isländische Komponist Jóhann Jóhannsson ist am Freitag tot in seiner Wohnung in Berlin gefunden worden. Das machte sein Manager öffentlich.  Jóhannsson war erst 48 Jahre alt.  Er komponierte zunächst Musik für isländische Filme. Dann wurde er auch international damit erfolgreich und erhielt unter anderem einen Golden Globe für den Soundtrack zu „Die Entdeckung der Unendlichkeit“. Jóhann Jóhannsson war auch für die Musik von „Trapped – Gefangen in Island“ verantwortlich, die in vielen Ländern, darunter  Deutschland, ausgestrahlte Thriller-Serie seines Landsmannes Baltasar Kormákur. Die Polizei ermittelt in dem Fall.

Dieser Beitrag wurde unter Film, Island, Musik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.