Schnee im Mai: Noch kein Frühling in Nordnorwegen

Norwegen. Ärger über die Eisheiligen? Fragen Sie mal jemanden aus Nordnorwegen.  „Milder am Nordpol als in den nördlichen Teilen Skandinaviens“ kündigte der norwegische Wetterdienst die Temperaturen für gestern und heute an. Die Nordnorweger sind den Schnee inzwischen leid – aber heute gibt es noch einmal Nachschub.

Schneeregen oder Schnee an der gesamten Westküste. Quelle Meteorologisk institutt

Der wärmste Tag des Jahres 2020 ist für Bodø, Leknes und Narvik immer noch der 2. Januar: Damals hatte Bodø 9,3°C, Leknes 10°C und Narvik 9,9°C. Die Nächte werden zwar schon nicht mehr richtig dunkel, aber in Wärme hat sich das Licht bisher nicht umgesetzt. Und die Sonne ließ sich auch nicht oft blicken – Bodø hatte den grauesten April seit 40 Jahre, zeigt die Statistik. Kein echter Trost: Das Schnee-Unwetter heute betrifft nicht nur den Norden, sondern die gesamte norwegische Westküste. „17.-Mai Tief“– hat der Wetterdienst die vergleichsweise ungewöhnlich küstennahe Zugbahn getauft. Am Samstag soll im Norden dann die Sonne scheinen – und möglicherweise bekommt Nordland immer noch das beste Wetter am 17. Mai.

Noch meterhoch Schnee in den Bergen

Der Winter war stürmisch und niederschlagsreich, und in den Bergen liegt noch extrem viel Schnee. Medien zeigen winzige Menschen vor meterhohen Schneemauern an Gassen, die die Räumfahrzeuge geschaffen haben – zeitweise mussten die Pässe gesperrt werden, weil die die Durchfahrt aufgrund der Wetterlage nicht sicher war. Es gab Fälle, in denen Norwegen nach dem Ende des Hüttenverbots ihr Ferienhaus nur noch anhand des Schornsteins wiederfanden. Viel Schnee gab es auch in den hohen Lagen auf der schwedischen Seite der Bergkette. Dort wurde gerade der „Vildmarksvägen“ am Stekenjokk geräumt – und nun sollen die Kanten abgetragen werden, damit auch die neugeborenen Renkälber den Weg queren können.

Für die skandinavischen Gletscher ist der viele Schnee eine gute Nachricht und es besteht die Chance auf ein Jahr mit ausgeglichener oder sogar positiver Massebilanz. Kommt die Wärme aber irgendwann doch und schmilzt der viele Schnee sehr schnell, drohen heftige Überschwemmungen.

Früherer Artikel zum Thema:

Dieser Beitrag wurde unter Klima, Norwegen, Schweden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.