Finnland lockert Einreiseregeln für Touristen aus Schengenländern

Finnland. Ab morgen, 1. Februar, wird die Einreise nach Finnland für Touristen aus der EU und den Schengen-Ländern wieder einfacher. Das beschloss die Regierung vergangene Woche. Geimpfte und Genesene müssen dann nicht zusätzlich noch ein negatives Corona-Testergebnis vorweisen, wie es seit Ende Dezember verlangt wurde.

Finnland

Die Einreise nach Finnland ist wieder einfacher.

Offiziell heißt es, dass es „die inneren Grenzkontrollen aufhören“, womit der Übergang aus den EU/Schengenländern gemeint ist. Das heißt, dass keine Reisenden aus diesen Ländern abgewiesen werden. Touristen müssen aber trotzdem mit einer „Gesundheitskontrolle“ nach dem Gesetz für ansteckende Krankheiten rechnen. Dazu gehört, dass die Reisenden geimpft, im vergangenen halben Jahr genesen oder wenigstens getestet sein müssen. Wer nichts davon vorweisen kann, kann an der Grenze zum Test gebeten werden.

Auch im Inland lockert Finnland nun in Etappen seine Coronaregeln.

Die Nachbarn haben ebenfalls gerade ihre Regeln gelockert:

Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Tourismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.