Norwegen schafft Einreisequarantäne ab

Norwegen. Ab morgen, 26. Januar, ist in Norwegen keine Einreisequarantäne mehr notwendig. Das meldete die Regierung gestern. Sie galt zuletzt noch für Ungeimpfte aus Ländern mit hohen Infektionszahlen sowie für Reisende aus Ländern, deren Impf- oder Genesenendokumente von Norwegen nicht anerkannt werden.

Schild Norge

Weitere Lockerung der Einreiseregeln

Begründet wird dies damit, dass diese Gruppe nur einen kleinen Teil der Reisenden ausmacht (7 Prozent) und einen noch kleineren unter den an der Grenze Getesteten (4 Prozent), die keine Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen in Norwegen habe. Die Personen müssen bei der Einreise aber weiter einen frischen negativen Test vorlegen. Geimpfte aus der EU/EFTA sowie einigen anderen Ländern und frisch Genesene mit Nachweis konnten schon bisher ohne Hindernisse einreisen.

Nach wie vor gilt: Alle müssen sich bei der Einreise registrieren und testen lassen. Und wer positiv getestet wird, muss sich isolieren.

Für nahe Kontakte von Infizierten ist es ab morgen möglich, die Quarantäne durch tägliches Testen zu ersetzen.

Früherer Artikel zum Thema:

Schweden ändert Einreiseregeln wieder

Dieser Beitrag wurde unter Norwegen, Tourismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.