Warten auf den Schnee in Nord-Finnland

Finnland. Selten haben sich wohl Menschen so nach Schnee gesehnt wie nordfinnische Reiseveranstalter in den vergangenen Wochen. Denn normalerweise kann man im November längst Ski oder Schlitten fahren, rekordviele Charterflüge sind angekündigt, Touren gebucht. Nun kamen die ersten Flocken.

Ostsee

Auch schön, aber kein Schnee: Im Norden friert die Ostsee zu.

Die Saison hatte ganz normal begonnen, Anfang Oktober standen die ersten schon auf Skiern und die Gewässer begannen, zuzufrieren. Doch dann wurde es wieder warm – ungewöhnlich warm, von Nordnorwegen bis Kola. Die Pisten und das Eis schmolzen wieder. Dabei hat sich Finnisch Lappland in den vergangenen Jahren als schneesichere Destination in der Vorweihnachtszeit einen Namen gemacht, der Besuch des Weihnachtsdorfes in Rovaniemi nur ein Höhepunkt unter vielen möglichen. Doch ob Ski, Hunde-, Rentier- oder Motorschlitten: kein Schnee, keine Fahrt. Und mit kleinen präparierten Rest- oder Kunstschnee-Runden geben sich vielleicht Sportler zufrieden, die nun mal irgendwie trainieren müssen, aber nicht Touristen, die „Winter-Wonderland“ gebucht haben. Die Nachricht vom schneelosen Lappland war selbst für die britische Sun ein Thema.  Veranstalter boten Alternativprogramme an, einige verschoben Touren oder sagten ab.

Statistik kennt keinen späteren Schneefall

Die Kälte kam zurück, doch ohne Niederschläge. Und während sich die einen freuten, dass sie noch eine Weile ohne Schneeschaufeln und Verkehrsprobleme ihrem Alltag nachgehen können, stiegen die Sorgen der Touranbieter. Die Lage ist tatsächlich ungewöhnlich: Seit 1961 wird in Finnland die Schneelage digital aufgezeichnet – und noch nie zuvor gab es so wenig, berichtet Yle. Nördlich des Polarkreises darf man der Statistik nach spätestens Anfang November mit Schnee rechnen, Mitte November auch ein Stück südlich davon, vor allem im Osten.

Winter

Normale finnische Winter-Optik, Ounasjärvi.

Das erste dünne Weiß am Wochenende in Rovaniemi wurde gleich auf Twitter gepostet.  Der finnische Wetterdienst verzeichnet im Norden und Osten Lapplands eine Schneedecke, meist allerdings weniger als zehn Zentimeter. In der kommenden Woche, so prophezeit eine Meteorologin gegenüber Yle, könnte es in ganz Finnland mal weiß werden, halten werde es sich jedoch nur im Norden. Dort nehme die Schneefallwahrscheinlichkeit zum Wochenende zu.

Mehr zu Tourismus in Finnland:

Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Tourismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.