Norwegen: Neue Spuren im Fall Arjen Kamphuis

Arjen Kamphuis

Internetseite zum Verschwinden von Arjen Kamphuis, https://arjenkamphuis.eu/

Norwegen. Die Polizei in Nordland hat neue Spuren im Fall des vermissten Niederländers Arjen Kamphuis. So habe ein Fischer im Saltdalsfjorden in Ufernähe zwischen Fauske und Rognan einen Gegenstand entdeckt, der zweifelsfrei dem Vermissten zugeordnet werden konnte, heißt es in der Pressemitteilung. Um was es sich handelt, wird aus ermittlungstechnischen Gründen nicht verraten. Bei einer anschließenden Suche in dem Gebiet fanden sich noch mehr Gegenstände des Vermissten.

Außerdem fand die Polizei ein Faltkajak, das vom selben Typ ist wie das, das Kamphuis vor seiner Abfahrt nach Norwegen gekauft hat. Es handelt sich um das Modell Oru Kayak Coast XT. Es werden nun Zeugen gesucht, die dieses Boot in der Salten-Gegend möglicherweise gesehen haben. NRK hat auch ein Foto veröffentlicht. Als Kamphuis sich am 20. August vom Hotel in Bodø verabschiedete, hatte er zwei große Taschen dabei. In einer könnte das Kajak gewesen sein, vermutet die Polizei. Das war das letzte Mal, dass der Niederländer gesehen wurde. Der Fall erregte international Aufmerksamkeit, da der Spezialist für Internet-Sicherheit auch Wikileaks beraten hat. Mehr dazu unter WikiLeaks-Berater Arjen Kamphuis in Norwegen verschwunden

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Norwegen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.