Island verschärft Corona-Maßnahmen im Inland

Island. Statt einem Ende der Corona-Maßnahmen gibt es nun mehr davon. Das kündigte die isländische Regierung heute an. Ab morgen gilt wieder Maskenpflicht in Läden, öffentlichen Verkehrsmitteln und überall dort, wo nicht ein Meter Abstand gehalten werden kann. Ab dem 10. Oktober dürfen Veranstaltungen nur noch bis zu 500 Teilnehmer haben. Bis zu 1500 dürfen kommen, wenn am Eingang ein Schnelltest gemacht wird. Restaurants mit Alkohollizenz müssen um 23 Uhr schließen und Alkohol gibt es nur am Tisch. Um Mitternacht müssen die Gäste das Lokal verlassen haben. Die Maßnahmen gelten vier Wochen lang. Damit soll die Zahl der Neuinfizierten auf 40 bis 50 am Tag reduziert werden. Gestern waren es 167. Die Situation in den Krankenhäusern in Reykjavík und Akureyri ist angestrengt.

Siehe auch: Neue Einschränkungen auf den Färöer wegen Corona

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Island veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.