Geheimwaffe der finnischen Forstwirtschaft: Haravointi!

Finnland. Finnen wissen, dass Waldbrand kein Spaß ist – schließlich haben sie selber oft genug welche, wenn auch nicht so große wie aktuell in Kalifornien. Die Vorstellungen des amerikanischen Präsidenten von der finnischen Forstwirtschaft haben jedoch eine Spaßkampagne in den sozialen Medien ausgelöst – unter den hashtags #haravointi und #raking posierten Menschen mit Harke im Wald.

haravointi

Hoffentlich frisch geharkt!

Ausgelöst wurde dies von einer Äußerung Donald Trumps bei einem Besuch in Kalifornien. Dort haben Waldbrände bekanntlich riesige Gebiete vernichtet, mehr als tausend Menschen werden vermisst, gestern war die Rede von 76 Todesopfern. Der amerikanische Präsident war nun vor Ort, um sich einen Eindruck zu verschaffen. Und da, so berichten Medien, soll er den Reportern vom finnischen Modell der Forstwirtschaft erzählt haben, das Waldbrände verhindere: “They spend a lot of time on raking and cleaning and they don’t have any problems”. Das will er bei einem Treffen mit dem finnischen Präsidenten erfahren haben.

Der finnische Präsident Sauli Niinistö war  zuletzt in Paris beim Gedenktag zu Ende des Ersten Weltkrieges mit Trump zusammengetroffen. Dabei habe man auch über die finnischen Vorkehrungen zur Vermeidung von Waldbränden unterhalten. Niinistö bestreitet aber, von  “Harken” geredet zu haben – das ließ er laut Yle gestern extra über sein Büro ausrichten.

Mit der Harke im Wald

Denn inzwischen füllten sich die Spalten in sozialen Medien unter den Hashtags #raking und #haravointi. Menschen posierten mit Harke im Wald, um ihren Beitrag gegen den Waldbrand zu leisten. Andere stellten Fotomontagen ins Netz oder unterlegten bekannte Bilder mit neuen Untertiteln.  Beispiele?


 


 

Finnland ist das waldreichste Land Europas, und die finnische Forstwirtschaft ist sehr effektiv – Harken gehörte bisher allerdings nicht dazu, und natürlich sind die Bedingungen aufgrund des Klimas anders als in Kalifornien.  Gegen die immer noch häufig verwendete Kahlschlag-Praxis richtete sich vor Kurzem eine Petition von fünf Umweltverbänden, die inzwischen die Hürde von 50 000 Unterschriften weit überschritten hat und nun dem Parlament vorgelegt werden muss.

Rückblick auf Waldbrände im europäischen Norden im vergangenen Sommer:

Schweden: Große Waldbrände eingedämmt

Dieser Beitrag wurde unter Biologie, Finnland, Gesellschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.