Finnland lässt wieder Touristen ins Land – nach strengen Kriterien

Finnland. Finnland lässt ab Montag, 21. Juni,  wieder Touristen ins Land. Die meisten europäischen Länder genügen zwar noch nicht den strengen finnischen Einreisekriterien. Doch wer aus dem Schengen- Gebiet kommt und vollständig geimpft ist, ist unabhängig davon willkommen. Auch eine frisch überstandene Covid-19-Erkrankung zählt. Das gab die Regierung gestern bekannt.

Aavasaksa

Aavasaksa, Tornionlaakso

Finnland ist offen für Touristen aus Ländern, deren 14-Tage-Inzidenz bei maximal 25 Neuinfizierten pro 100 000 Einwohnern liegt. Unter anderem darf man deshalb ab Montag aus Island, Malta, Polen oder Ungarn einreisen, ohne einen Test vorzulegen oder in Quarantäne gehen zu müssen. Dabei zählt nur, wenn das Land auch auf der Liste der finnischen Behörden aufgenommen wurde (wird nicht ständig aktualisiert). Finnland hat inzwischen selbst eine so niedrige Inzidenz.

Willkommen sind auch Touristen aus dem Schengenraum, die bereits vollständig geimpft sind. Die letzte Impfung muss mindestens zwei Wochen alt sein. Akzeptiert wird auch eine nachgewiesene überstandene Covid-19-Erkrankung innerhalb des letzten halben Jahres oder  eine überstandene Erkrankung plus eine Impfdosis, die mindestens eine Woche alt sein muss. Die Nachweise müssen auf Finnisch, Schwedisch oder Englisch sein. Mehr zur Einreise für Touristen bei Visit Finland.

Wer eine Immobilie in Finnland besitzt, darf diese nun auch wieder aufsuchen (siehe raja.fi)

Auch Erleichterungen für Arbeitsreisende

Zu dem Gesamtpaket gehören auch Erleichterungen für Arbeitsreisende. Dafür gab es vorher starke Einschränkungen, was bereits zu diplomatischen Verstimmungen geführt hatte. Die estnische Premierministerin schrieb einen offenen Brief im Helsingin Sanomat, weil die vielen Esten, die in Finnland arbeiten, nur mit dem Flugzeug einreisen durften, anstatt einfach das Schiff zu nehmen. Für viele bedeutete das, auf die Heimreise zu verzichten, um den Job nicht zu gefährden. Nun ist die Einreise zu Arbeitszwecken wieder mit allen Verkehrsmitteln möglich. Auch die Beerenpflücker sollen demnächst einreisen können.

Die Beschränkungen des Grenzverkehrs werden vorerst noch bis zum 11. Juli gelten.

Mehr zu Finnland: 

Oulu wird europäische Kulturhauptstadt 2026

Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Tourismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.