Wegen Sanktionen: Havila Capella sitzt fest

Das Schiff Havila Capella liegt in Bergen fest und konnte nicht wie geplant seine Reise in den Norden antreten. Darüber berichtete NRK. Die Ursache sind offenbar Versicherungsfragen, die durch die Sanktionen gegen die Leasingfirma des Schiffes ergeben haben. Diese steht inzwischen auf der Sanktionsliste, da der Eigentümer der russische Staat ist.

Update 14.4.: Es hat sich keine Lösung gefunden, meldet NRK. Die Tour wurde abgesagt. 232 Passagiere sind davon betroffen. Sie waren bereits an Bord. Siehe dazu auch Russland-Sanktionen ein Problem für norwegische Reederei

Dieser Beitrag wurde unter Meer, Norwegen, Russland, Tourismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.