SAS und Icelandair kündigen Entlassungen an

Nach Norwegian reagieren nun weitere Fluggesellschaften im Norden auf die massiv geschrumpfte Nachfrage in der  Corona-Krise. SAS kündigte heute morgen die bevorstehende Entlassung von 5000 Mitarbeitern an. Das betrifft 1900 Personen in Schweden, 1300 in Norwegen und 1700 in Dänemark. Zurzeit fliegt SAS nur noch einige wenige Strecken in Schweden und Norwegen. Icelandair entlässt insgesamt 2000 Mitarbeiter. 900 davon sind Kabinenpersonal, von insgesamt 940 Beschäftigten in dem Bereich. Icelandairs Flugplan ist ebenfalls sehr übersichtlich geworden: Es gehen noch Flüge nach Boston, London und Stockholm, aber nicht täglich. Die isländische Gesellschaft sicherte sich aber gerade einen Auftrag von Schenker und fliegt 45 Touren mit Fracht zwischen Schanghai und München. Dazu werden Sitze ausgebaut.

Dieser Beitrag wurde unter Island, Norwegen, Schweden, Tourismus, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.