Regierungskrise in Finnland: Antti Rinne zurückgetreten

Antti Rinne

 Antti Rinne. Foto Eduskunta

Finnland. Der Postreik ist vorbei, dafür gibt es jetzt eine Regierungskrise, die dadurch ausgelöst wurde. Antti Rinne, Premierminister einer Fünf-Parteien-Koalition, ist zurückgetreten, nachdem die Zentrumspartei verlauten ließ, man vertraue Rinne nicht mehr. Konkret geht es dabei um Äußerungen zum Poststreik, der in Finnland massive Auswirkungen hatte und letztlich dazu führte, dass 700 ausgegliederte Paketsortierer weiter zu alten Bedingungen beschäftigt werden. Die Post ist in staatlichem Besitz. Es gibt allerdings unterschiedliche Auffassungen dazu, wie weit die Politik sich dort einmischen darf oder soll. Vergangene Woche war schon die zuständige Ministerin zurückgetreten. Quellen: Yle, Svenska Yle, Yle News.

Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Gesellschaft, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.