Lawine stoppt Zugverkehr Kiruna-Narvik

Schweden/Norwegen. Keine gute Zeit zu Reisen: Die norwegische Küste und die norwegisch/schwedische Gebirgskette erlebt ein Unwetter nach dem anderen. Zurzeit ist der Zugverkehr zwischen Kiruna und Narvik eingestellt, weil eine Lawine hinter Abisko über das Gleis abgegangen ist. Am Nachmittag soll es weitergehen. Die E10 war in den vergangenen Tagen immer wieder gesperrt, zeitweise gab es Kolonnenverkehr. Eine Lawine ging auch über dem norwegischen Fylkesvei 751 ab, seitdem haben die 750 Bewohner von Beisfjord (Narvik Kommune) keine Straßenverbindung zur Außenwelt mehr. Weil weiter Lawinengefahr besteht, wurde jetzt ein Bootsverkehr eingerichtet. Die E6 wiederum ist immer wieder wegen querstehender LKW gesperrt. Nun ist wärmere Luft und Regen angekündigt, also eisglatte Fahrbahn. Quellen: SVT, NRK)

Dieser Beitrag wurde unter Norwegen, Schweden, Tourismus, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.