Provisorische E6-Brücke bei Kvænangen schon ab Mittwoch befahrbar

Kvænangen (Norwegen). Die Arbeiten an der provisorischen E6-Brücke über den Fluss Badderelva verlaufen zügig. Die Straßenbaubehörde, Statens Vegvesen, kündigte deshalb an, dass die Brücke bereits ab Mittwoch, 8. Juni, genutzt werden kann. Die Brücke ist einspurig, der Verkehr soll über ein Schild zur Ausweichpflicht geregelt werden. Die Tragfähigkeit entspricht aber den aktuellen Anforderungen auch für schwere Fahrzeuge.

Die alte Brücke war aufgrund von Schäden seit dem 31.Mai gesperrt. An dieser Stelle ist die E6 die einzige Fernstraße innerhalb Norwegens – jeglicher Straßenverkehr musste den Umweg über Finnland nehmen. Siehe auch: Brückendefekt: Norwegen noch 10 Tage zweigeteilt

Dieser Beitrag wurde unter Norwegen, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Provisorische E6-Brücke bei Kvænangen schon ab Mittwoch befahrbar

  1. Neubert Christoph sagt:

    Wir sind eben (13.06.22) über die Behelfsbrücke gefahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.