Norwegen lockert Einreiseregeln ein kleines bisschen

Norwegen. Kann man in diesem Sommer nach Norwegen reisen? Gestern kündigte Norwegen Lockerungen ab 27. Mai im Inland an – und auch die strengen Einreiseregeln werden ein bisschen erleichtert. Bisher erfüllen nur Island, Grönland, die Färöer und Teile Finnlands die Kriterien. Weitere Änderungen und Ausnahmen für Geimpfte könnten aber folgen.

Svolvær, Lofoten

Svolvær, Lofoten

In den vergangenen Monaten war es nicht nur für Touristen unmöglich, nach Norwegen einzureisen. Um Importinfektionen zu verhindern, hatte sich das Land fast komplett abgeschottet, und nur für sehr dringend benötigte ausländische Arbeitskräfte und kontrollierte Tagespendler gab es Ausnahmen. Doch die Fallzahlen sind gesunken. In Woche 19 lag die Inzidenz noch bei 47 pro 100 000 Einwohner. Es gibt zwar immer wieder lokale Ausbrüche, nicht zuletzt durch Jugendliche in der Schulabschlussphase (“russ”). Doch die Tendenz geht nach unten, und ab Donnerstag, 27. Mai, werden einige der Maßnahmen im Inland gelockert. Unter anderem dürfen sich wieder mehr Leute treffen (50 Personen innen ohne feste Sitzplätze, draußen mehr), von Reisen im Inland wird nicht mehr abgeraten und es darf bis Mitternacht Alkohol ausgeschenkt werden.

Öffnung für Island, Grönland, die Färöer und Teile Finnlands

Engabreen

Engabreen, vom Aussichtspunkt Braset am Fylkesvei 17 aus gesehen.

Norwegens Regierung rät den eigenen Bürgern, sich erneut auf Ferien im eigenen Land einzustellen. Wer aus dem Ausland kommt, muss bisher in Quarantäne, in vielen Fällen auch ins kostenpflichtige “karantenehotell”. Ein erster Hoffnungsschimmer für Ausländer, die gerne nach Norwegen reisen würden, ist nun die Öffnung der Einreiseregeln für Island, Grönland, die Färöer und Teile Finnlands. Norwegens Kriterien für “gelbe Länder”, also solche, die von der Quarantänepflicht ausgenommen sind, sind eine 14-Tage-Inzidenz von 25 pro 100 000 Einwohner und eine Positivrate der Tests unter vier Prozent. Die Liste dieser Länder ändert sich wöchentlich.

Im Zuge der nächsten Öffnungsschritte sind weitere Ausnahmen von den strengen Einreiseregeln geplant. Es wird möglicherweise zukünftig auch Ausnahmen für Geimpfte oder jene geben, die eine Infektion durchgemacht haben. Hierfür wünscht sich Gesundheitsminister Bent Høie noch ein sicheres  Nachweissystem. Norwegens Regierung beurteilt die Situation sowohl mit Blick auf die fortlaufenden Impfungen im eigenen Land als auch auf die (hoffentlich) weiter fallenden Infektionszahlen in den anderen europäischen Ländern. Es kann sich also in den nächsten Wochen noch einiges ändern.

Mehr zu Norwegen:

Beiträge zum ESC 2021: Tix für Norwegen, Blind Channel für Finnland

Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen, Tourismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.