Beiträge zum ESC 2021: Tix für Norwegen, Blind Channel für Finnland

Norwegen/Finnland. Am vergangenen Wochenende entschieden zwei weitere Länder über die Teilnehmer am ESC 2021: Norwegen schickt mit “Tix” einen Mann mit weißen Engelsflügeln nach Rotterdam, Finnland mit “Blind Channel” eine schwarzgekleidete Metalband.

ESC 2021 Nor Fin

Startklar für den ESC: Andreas Haukeland/Tix (links) für Norwegen und die Band Blind Channel für Finnland. Quellen: Tix , Blind Channel

Andreas Haukeland alias Tix aus Bærum gewann das Finale des norwegischen Melodi Grand Prix gegen Keiino, die Teilnehmer von 2019. Tix wurde bekannt mit Partyliedern für Schulabschlussfeste, hat sich aber danach mit ernsteren und persönlicheren Themen ein breiteres Publikum erarbeitet. Im vergangenen Jahr war er der am meisten gestreamte Künstler Norwegens, nicht zuletzt wegen seines Liedes “Karantene”, das den Zeitgeist traf.

Haukeland leidet am Tourettesyndrom und verbirgt die damit verbundenen Augen-Zuckungen (Tics) hinter einer Sonnenbrille. In seinem Künstlernamen hat er die “Tix” aufgegriffen. Zu seinem ESC-Beitrag “Fallen Angel” (norwegischer Titel “Ut av mørket”) ,tritt er in weißem Pelzmantel und mit riesigen Engelsflügeln auf – aber die dunklen Dämonen zerren an ihm.

Finnland setzt wieder auf härtere Töne

Der Beitrag “Dark Side” der Band Blind Channel gewann mit großem Vorsprung den finnischen Ausscheidungswettbewerb Uuden Musiikin Kilpailu. Blind Channel wurde 2013 gegründet und stammt aus Oulu. 2014 traten die Finnen in Wacken auf. Sie selbst nennen ihre Musik “Violent Pop”, und so heißt auch das im vergangenen Jahr erschienene dritte Album.  Ihr Lied bezeichnet die Band als Einladung an alle, auch die, die sich als Außenseiter fühlen, zur Party in dunklen Zeiten. Auch wenn das Leben manchmal hart sei, könne man doch Spaß haben.

Andere sortieren die Musik  als “post-hardcore”, “nu-metal” oder “alternative rock” ein. Finnland präsentiert jedenfalls mal wieder eine härtere Seite. Es gilt immerhin als das Land mit den meisten Metalbands und hatte seinen größten ESC-Erfolg mit der Hardrock-Monster-Show von Lordi.

Für Island tritt bekanntlich erneut Daði og Gagnamagnið an, mit einem neuen Lied. Der schwedische Beitrag steht erst am 13. März fest – der Wettbewerb, Musikfestivalen, läuft noch.

Früherer Artikel zum Thema:

Daði Freyr sucht Stimmen für virtuellen ESC-Chor

Videos der beiden Lieder:

Das ist der Finalauftritt von Blind Channel beim UMK:

Der Finalauftritt von Tix mit der englischen Version ist bei NRK zu sehen. Hier die norwegische Version des Liedes beim Teilfinale.

Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Musik, Norwegen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.