Neuer Nachtzug Stockholm-Hamburg startet holprig

Schweden. Übermorgen sollte der neue Nachtzug Stockholm-Hamburg von SJ starten – ein verlässliches tägliches Angebot das ganze Jahr über. Doch der Start wird holprig. Die angemieteten Schlafwagen sind nicht fertig, der Ersatz ist immer noch nicht von Dänemark genehmigt und der Sitzwagen fiel von der Prioritätenliste. Darüber berichtete järnvägar.nu. Zahlreiche Leute erhielten inzwischen ihre Stornierung.

Stornierung SJ

Solche SMS gab es inzwischen für zahlreiche Leute, die den neuen Nachtzug Stockholm-Hamburg nutzen wollten (schwedisch und englisch). Bild: Screenshot der Mitteilung an die Autorin

So hätte es funktionieren sollen: Die Personenwagen der schwedischen Bahn sind zu breit für den Verkehr „auf dem Kontinent“. Deshalb mietete SJ, das staatseigene schwedische Bahnunternehmen, die Wagen von RDC an, einem deutschen Unternehmen, das Züge betreibt und auch Wagen verleiht. Unter anderem sieben Schlafwagen wurden dort bestellt und sollten noch aufgerüstet werden.

Den Auftrag zur Schlafwagen-Aufrüstung erteilte SJ laut järnvägar.nu schon im Sommer 2021, vor dem offiziellen Zuschlag für das Angebot, damit die Wagen auch sicher fertig würden. Das hat nicht geklappt. Zu Beginn des Sommers 2022 erhielt SJ Bescheid, dass offenbar Komponenten für die aufgerüstete Elektrik nicht zu bekommen sind. RDC bot Ersatz an, doch diese Schlafwagen erhielten bisher in Dänemark keine Genehmigung – und der Prozess erweist sich als rechtlich extrem kompliziert und langwierig. Auch der Sitzwagen war noch nicht anerkannt. Damit es mit den Schlafwagen schneller geht, hat SJ den Antrag zur Anerkennung des Sitzwagens zurückgezogen.

Viele Reisen werden storniert

SJ storniert nun alle Reisen, für die in der Premierenwoche noch keine Wagen zur Verfügung stehen.  Einige Leute hatten auch Glück und wurden auf die genehmigten Liegewagen umgebucht.  Unklar ist, wie lange es dauert, bis der Zug verkehren kann wie geplant. Auf seiner Website verspricht SJ den übrigen Fahrgästen, die bereits gebucht haben, dass sie mindestens eine Woche vorab Bescheid bekommen, wenn ihre Reise storniert wird. Das Geld wird zurückgezahlt. Darüber hinaus bietet SJ als Entschädigung eine Nachtzug-Fahrt (hin und zurück) gratis an, sobald die jetzt noch fehlenden Wagen zuverlässig gebucht werden können. Die Reise muss allerdings vor dem 1. Mai 2023 stattfinden.

Der Nachtzug des anderen Anbieters, Snälltåget, ist für die erste Septemberwoche  ausgebucht.

Früherer Artikel zum Thema:

Ab 1. September: Nachtzug Hamburg-Stockholm als Dauerangebot

Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Schweden, Tourismus, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.