Neue Temperaturrekorde nördlich des Polarkreises

Finnland/Norwegen. Wer auf der Suche nach 30 Grad Hitze war, konnte sie in den vergangenen Tagen zuverlässig im nördlichsten Nordeuropa finden. Gestern stellten mehrere Stationen einen neuen Rekord für ihren Ort auf: So hat die Wetterstation Banak in Porsanger, Nordnorwegen, gestern 34,3 Grad gemessen. Die Station liegt auf 70 Grad 4 Minuten Nord. Die finnische Station Utsjoki Kevo kam auf 33,6 Grad. Darüber berichteten Mika Rantanen und Yle.

Waldbrandgefahr

Warnungen vor hohen Temperaturen und Waldbrand in Finnland, aber auch teilweise in den Nachbarländern. Screenshot Ilmatieteen laitos

Finnland hatte bereits den wärmsten Juni überhaupt. Das setzte sich nun weiter fort. Ein Hochdruckgebiet mit Zentrum über Nordwestrussland sorgt dafür, dass warme Luft aus dem Süden über Finnland in den Norden strömt. Die Messung in Utsjoki Kevo (69°45′24″N) ist Rekord für die Station und die zweithöchste, die je in Finnisch Lappland gemessen wurde. Aus Thule Inari liegt noch eine Messung von 1914 mit 34,7 Grad vor. Auch die Station in Utsjoki Nuorgam, auf derselben Höhe wie Banak, verzeichnete einen neuen Rekord mit 32, 5 Grad. Diese Station, darauf verweist der finnische Meteorologe Mika Rantanen, existiert seit 1929. Die norwegische Station in Tana Bru, noch etwas nördlicher als Nuorgam, kam auf 33, 4 Grad. Die 30-Grad-Grenze wurde am Sonntag und Montag von vielen Orten in Nordnorwegen, Nordschweden und Finnland geknackt. So meldete Yr für Sonntag 34 Grad in Saltdal.Update: Die norwegischen Meteorologen melden heute, die Messung aus Banak sei nicht nur neuer Stationsrekord, sondern auch Rekord für das gesamte Fylke Troms og Finnmark. Der alte Rekord aus Pasvik mit 33,3 Grad war drei Jahre alt.

Die üblichen Folgen: Es wird vor Waldbränden gewarnt.  Vereinzelt gab es auch schon welche, zum Beispiel in Harads, Nordschweden. Das Hoch soll sich allerdings im Laufe der Woche abschwächen.

Die höchste Temperatur nördlich des Polarkreises wurde am 20. Juni 2020 in Werchojansk, Russland, mit 38 Grad gemessen.

Im Jahr 2018 wurden aus dem schönen Sommer verheerende Brände, vor allem in Schweden: Super-Sommer – hohe Brandgefahr

Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Klima, Norwegen, Schweden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.