Narvik-Abisko: Mit dem “Nordlyståget” zum Nordlicht

Narvik (Norwegen)/Abisko (Schweden). Mit dem Zug zum Nordlicht? Zugfahren unterm Nordlicht? Beides soll möglich sein beim neuen Angebot der Schwedischen Bahn (SJ) ab Narvik, dem “Nordlyståget“.

Nordlicht Abisko

Nordlicht in Abisko

Gemeint ist damit Folgendes: SJ will an ausgewählten Terminen zusätzlich zum gewöhnlichen Fahrplan einen Zug von Narvik nach Abisko und zurück fahren lassen. Abfahrt in Narvik ist um 19.05 Uhr, Ankunft in Abisko 21.11 Uhr. Um 22.20 Uhr geht es wieder zurück. Für eine Seilbahnfahrt auf den Nuolja dürfte das zu knapp sein, aber vielleicht vertritt man sich ja nach der Zugfahrt auch gerne mal die Füße, und gibt es Nordlicht, so sieht man es auch von unten. Zurück in Narvik ist der Zug um 1.17 Uhr. Unterwegs hält er in Vassijaure, Bjørnfjell, Katterat und Rombak.

Nordlichttrip für Kreuzfahrttouristen

Gedacht ist das Angebot unter anderem für Kreuzfahrttouristen, die in Narvik künftig möglicherweise häufiger anlegen. Denn dort wurde gestern der neue Kreuzfahrtterminal eingeweiht, und die “Queen Elisabeth” war das erste Schiff dort. Gestern Abend fuhr der “Nordlyståget” auch zum ersten Mal, die nächsten Termine in diesem Jahr sind 24. November und 3. Dezember. Er soll über das gewöhnliche Fahrkartensystem der SJ buchbar sein, gestern tauchte der Zug dort aber noch nicht auf.

Ob die Wortschöpfung “Nordlyståget” die grenzüberschreitende Natur dieses Angebots unterstreichen soll, wird in der Pressemitteilung nicht weiter ausgeführt. Korrektes Norwegisch wäre Nordlystoget, Schwedisch Norrskenståget.

Ofotbanen-Zugtourismus

SJ hat im Sommer schon einen zusätzlichen Zug zwischen Narvik und Kiruna fahren lassen. Besonders die Etappe zwischen Rombak und Bjørnfjell, Ofotbanen, gilt als spektakulär. Ein Szenario mit Schnee und Polarlicht dürfte unvergesslich sein, die Zugbuchung allein kann das allerdings nicht garantieren.

Bahn Stockholm-Narvik

Stockholm-Narvik, im Winter

Eigentlich wären solche Zusatzfahrten das Terrain des neuen norwegischen Anbieters Arctic Train, der für touristische Tagesfahrten von Narvik ins Hochgebirge extra Züge gekauft und aufbereitet hat. Er bewirbt auf seiner Internetseite auch Nordlichttouren, kann aber offenbar noch keine Termine oder Fahrpläne anbieten.

Narvik ist nur über das schwedische Bahnnetz erreichbar. Hauptnutzer der Strecke ist die Bergbaufirma LKAB, die darüber das Erz von Kiruna zum Hafen in Narvik transportiert. SJ betreibt auch den regulären Personenverkehr nach Luleå und Stockholm (Nachtzug).

Früherer Artikel zum Thema:

Neuer Plan: Ofotbanen als Touristenattraktion?

Anzeige

 

Dieser Beitrag wurde unter Himmel, Norwegen, Schweden, Tourismus, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.