Massive Waldbrände in ganz Schweden

Waldbrände Schweden

Es gibt zwar ins ganz Skandinavien und Finnland zurzeit Waldbrände. Besonders heftig sind sie jedoch in Mittelschweden. Karte mit Hilfe von stepmap

Schweden. Rund 50 Waldbrände im ganzen Land führen aktuell zu einer Art Ausnahmezustand  in Schweden. Laut SVT sind es die “schlimmsten Waldbrände in moderner Zeit”. Besonders betroffen ist das nördliche Mittelschweden: In Ljusdal in Hälsingland stehen 120 Quadratkilometer Wald in Flammen, 150 Menschen wurden evakuiert. In Härjedalen sind es 65 Quadratkilometer. In Trängslet in Dalarna (30 Quadratkilometer brennender Wald) werden die Löscharbeiten dadurch erschwert, dass es sich um einen Truppenübungsplatz handelt, auf dem noch nicht detonierte Munition liegt. Ein Einsatz vom Boden aus ist deshalb zu gefährlich. Eine Granate ist bereits explodiert.  Auch in Härjedalen, Dalarna, Jämtland und Västerbotten mussten Menschen ihre Häuser verlassen.

Die schwedischen Rettungskräfte sind schon seit Tagen im Dauereinsatz und haben Probleme, die Brände unter Kontrolle zu bekommen. Inzwischen werden sie von Freiwilligen und vom Militär unterstützt. Auch aus dem Ausland kommt Hilfe: Norwegen hat zehn Helikopter geschickt, Italien und Frankreich je zwei Löschflugzeuge, die bis zu 6000 Liter Wasser transportieren können.  Deutschland hat fünf Helikopter geschickt, Litauen einen. 27 dänische Feuerwehrleute verstärken die Kollegen am Boden. (Alle Information laut SVT)

Auch in Norwegen und Finnland gibt es Waldbrände, jedoch nicht im selben Ausmaß. Es werden zwar demnächst auch Schauer und Gewitter erwartet, starker Wind und Blitzeinschläge verstärken das Problem allerdings eher.

Früherer Artikel zum Thema: Super-Sommer – hohe Brandgefahr

Dieser Beitrag wurde unter Schweden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.