Letzte Arbeiten: Neue Hålogalandsbrücke schließt für drei Wochen

Norwegen. Für drei Wochen werden Autofahrer auf der E6 nördlich von Narvik noch einmal in alte Zeiten zurückversetzt: Die Hålogalandsbrücke (Hålogalandsbrua) über den Rombakfjord schließt für drei Wochen, weil jetzt die Kräne abgebaut werden. Das kündigte Statens Vegvesen an. Vom 23. April bis zum 13. Mai müssen alle wieder den 18 Kilometer längeren Weg um den Fjord nehmen.

Hålogalandsbrücke

Blick auf die Hålogalandsbrücke von der Narviker Seite aus.

Die Hålogalandsbrücke war am 9. Dezember nach fünf Jahren Bauzeit inklusive einigen Verspätungen offiziell eröffnet worden. Die großen Kräne, mit deren Hilfe die beiden Pylone errichtet wurden, stehen aber bis heute. Um diese abzubauen, benötige man ruhiges Wetter, so die Straßenbaubehörde (Statens Vegvesen) – im norwegischen Winter selten. Nun soll es soweit seit. Die Kräne werden nacheinander mit Hilfe eines Mobilkrans demontiert, der auf der Brücke selbst stehen soll und beide Fahrspuren benötigt. Die 1533 Meter lange Abkürzung über den Fjord wird inzwischen auch von Fußgängern und Radfahrer genutzt. Auch diese müssen sich für die nächsten drei Wochen eine Alternative suchen, denn die Arbeiten werden auch über ihrer Spur ausgeführt. Verläuft alles nach Plan, soll der Verkehr ab 13. Mai wieder über die Brücke rollen können.

Der späte Abbau der Kräne ist dem Wetter geschuldet. Die Brücke machte jedoch schon wenige Wochen nach der Eröffnung Schlagzeilen, weil einer der Bolzen, die die Tragseile halten, beschädigt war. Davon gibt es zwar 334 Stück, die Tragfähigkeit galt nicht als gefährdet, die Brücke blieb offen. Die Baufirma, die chinesische Sichuan, tauschte den beschädigten Bolzen sowie dessen Nachbarn aus. Es gab jedoch umfassende Untersuchungen und Kontrollen. Die Sperrung soll nun auch dazu genutzt werden, einige zusätzliche Verbesserungen umzusetzen.

Abkürzung über den Fjord kostet 113 NOK

Die 18 Kilometer Abkürzung über den Fjord haben ihren Preis: 113 Norwegische Kronen. umgerechnet zurzeit 11,80 Euro, kostet die Überfahrt für einen PKW. Wer einen AutoPass-Vertrag und einen Chip hat, bekommt 20 Prozent Rabatt. Reisende ohne Chip bekommen die Rechnung anhand ihres Kennzeichens von der Euro Parking Collection zugeschickt. Man kann sich dort auch vorab registrieren. Für Fußgänger und Radfahrer ist der Überweg gratis.

Früherer Artikel zum Thema: Hålogalandsbrücke – die Abkürzung über den Fjord

Dieser Beitrag wurde unter Norwegen, Tourismus, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.