Kräftiges Erdbeben in der Erzgrube von Malmberget

Malmberget

Einsturzgefahr – mit dem großen Loch an zentraler Stelle lebte Malmberget seit Jahrzehnten.

Malmberget (Schweden). Nur eine Woche nach dem starken Erdbeben in Kiruna wurde nun auch die Erzgrube in Malmberget aufgrund der Bodenbewegungen geräumt. Am Sonntagnachmittag um 16.36 Uhr gab es einen Erdstoß, der auf der lokalen Skala die Stärke 2,3 erreichte. Laut LKAB befand sich das Zentrum auf dem Niveau von -942 Metern oberhalb des Erzkörpers Printzskiöld. Das Erdbeben soll auch im nahen Gällivare zu spüren gewesen sein, berichtet SVT. Erdbeben sind aufgrund der fortgeschrittenen Bergbauschäden häufig in Malmberget, diese Stärke ist aber ungewöhnlich. Die Ortschaft Malmberget wird wegen der Schäden etappenweise abgewickelt, die Bewohner ziehen nach Gällivare oder Koskullskulle.

Mehr zu Malmberget: Bergbauschäden: Mehr Erdbeben in Malmberget

Zum Hintergrund Malmberget: Malmberget und Gällivare: Aus zwei mach eins

Dieser Beitrag wurde unter Bergbau, Malmberget, Schweden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.