Island: DeCode verschiebt Test-Ausstieg um eine Woche

Island. Auch in der kommenden Woche wird an Islands Einreisepunkten wie bisher getestet und  ausgewertet. Das private Genforschungslabor DeCode hat seinen Ausstieg aus dem Testprogramm um eine Woche verschoben, nachdem das Landeskrankenhaus sein Labor nicht schnell genug aufrüsten konnte. Eigentlich wollte deCode bereits heute die letzten Proben analysieren. Das Landeskrankenhaus schafft bisher nur 500 Proben am Tag, mit der Hilfe des privaten Labors konnten insgesamt bis zu 2000 Einreisende getestet werden. Früherer Artikel zum Thema: Einreise nach Island: Test-Kapazitäten in Gefahr

Dieser Beitrag wurde unter Biologie, Gesellschaft, Island, Tourismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.