Island beendet alle Coronamaßnahmen

Island. Mit mehr als 4000 Corona-Infizierten an einem Tag erreichte Island gerade einen neuen Negativ-Rekord. Trotzdem hat die Regierung nun wie angekündigt alle Coronamaßnahmen aufgehoben – inklusive der Quarantänepflicht und den Einreiseregeln. Das Virus sei so weit verbreitet, dass die Einschränkungen keine signifikante Wirkung mehr zeigten, so Gesundheitsminister Willum Þór Þórsson zu RÚV.

Islandpferde Sommer

Besuch bei den Islandpferden jetzt wieder einfacher.

Wie in anderen Ländern auch verursacht die Omikron-Welle auf Island zwar viele Ansteckungen, aber verglichen mit früheren Varianten werden nur noch wenige schwer oder lebensbedrohlich krank. Trotz einer 14-Tage-Inzidenz von 9637 befinden sich aktuell nur zwei Personen auf der Intensivstation. Auch ein hoher Impfschutz trägt dazu bei. Insgesamt sind allerdings gerade 62 Patienten mit Covid im Krankenhaus, und weil so viel Krankenhauspersonal selbst krank ist, ist die Lage dort durchaus angestrengt, wie RÚV berichtet.

Mit dem Ende der Maßnahmen fährt Island auch sein aufwendiges Testsystem stark herunter. PCR-Tests werden nur noch in speziellen Fällen vom Arzt angeordnet, es werden auch nicht mehr alle Proben sequenziert. Bei Symptomen wird ein Antigentest empfohlen, der kostenfrei gebucht werden kann – auch für Touristen. Wer positiv testet, möge sich vernünftig verhalten und niemanden gefährden. Eine Pflicht zur Isolation und Quarantäne für Kontaktpersonen gibt es nicht mehr.

Maßnahmen weg, Pandemie noch da

Island hatte schon im Juni 2021 zum ersten Mal all seine Maßnahmen aufgehoben. Damals dachte man, die hohe Impfquote reiche aus. Doch dann kam bekanntlich Delta und danach Omikron. Islands Chefepidemiologe Þórólfur Guðnason will nicht darüber spekulieren, wann die Pandemie endlich zu Ende ist. Er hofft auf eine Herdenimmunität im März. 78 Prozent der Bevölkerung sind mit zwei Dosen geimpft, 54 Prozent bereits mit dreien.  Bei 32 Prozent wurde das Virus mindestens einmal diagnostiziert.  Antikörperuntersuchungen legen aber nahe, dass es schon deutlich mehr sind.

Einreise ohne Hindernisse

Zum ersten Mal nach fast zwei Jahren fallen nun auch die strengen Regeln für die Einreise: Es wird weder Test noch Impfpass verlangt, man muss sich nicht mehr anmelden und niemand muss mehr in Quarantäne. Was unterwegs gilt, bestimmen allerdings die Flug- und Fährgesellschaften.

Früherer Artikel zum Thema:

Maßnahmen weg: “Neue Phase der Pandemie” in Schweden

Fotos aus Island im Winter gibt es in der aktuellen Galerie

Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.