Highline-Experiment auf Senja endet mit neuem Rekord

Senja (Norwegen). Zwei Wochen lang nutzte eine internationale Gruppe von Highlinern die Topografie auf der Insel Senja für einen neuen Rekordversuch. Die Gruppe um den Schweizer Samuel Volery und den Schweden David Sjöström hatte eine 2800 Meter lange Slackline über den See Svartholvatnet gespannt. Bis zum Ende schaffte es zwar niemand, diese Strecke komplett ohne Sturz zu gehen. Der Deutsche Quirin Herterich schaffte aber je nach Quelle 2500 Meter (Smiley Videography) oder sogar 2600 Meter (NRK-Reportage) davon – in jedem Fall die längste Strecke bisher auf einer Slackline. Wie Samuel Volery  auf Facebook mitteilte, wurde die Leine nun aufgrund der Windverhältnisse abgebaut. Auf einer dort ebenfalls gespannten Ein-Kilometer-Leine verbesserte die Kanadierin Mia Noblet den von ihr selbst aufgestellten Slackline-Rekord für Frauen, indem sie die ganze Länge schaffte. Früherer Artikel dazu: Highliner entdecken den Norden – neuer Rekordversuch auf Senja

Dieser Beitrag wurde unter Norwegen, Sport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.