Heute,16 Uhr: Corona-Beschränkungen in Norwegen fallen

Norwegen. Jetzt geht es schnell: Heute um 16 Uhr fallen die meisten coronabedingten Einschränkungen in Norwegen im Inland. Das kündigte die norwegische Regierung gestern an. Die neue Phase heißt “Normalität mit erhöhter Bereitschaft”. Auch die Einreise wird etwas einfacher. Vollständig Geimpfte mussten schon jetzt nicht mehr in Quarantäne.

Tourismus auf den Lofoten – jetzt auch wieder mit Feiern.

Feiern und Alkohol trinken in der Bar ohne Abstand und Veranstaltungen mit Publikum bis zur normalen Kapazitätsgrenze – all das ist bereits heute Abend wieder möglich, und zwar ohne Maske oder eine Art von Nachweis. Während die zukünftige Regierung noch über die Zusammenarbeit verhandelt, verkündete die abgehende Regierung die frohe Botschaft. Die Öffnung war eigentlich schon früher geplant, dann kamen Ausbrüche in Zusammenhang mit den Schulöffnungen dazwischen. Inzwischen sinken die Inzidenzen wieder, die Zahl der Krankenhauseinweisung geht zurück und 90 Prozent der Bevölkerung über 18 Jahre hat zumindest eine Dosis erhalten. Bezogen auf die Gesamtbevölkerung hat Norwegen laut Our World in Data bis jetzt 75 Prozent mit mindestens einer Dosis und 66 Prozent vollständig Geimpfte. Die 14-Tage-Inzidenz betrug laut ECDC zuletzt 279 Neuinfizierte pro 100 000 Einwohner, die Tendenz ist aber fallend. 96 Personen sind noch wegen Corona im Krankenhaus. Es gilt weiterhin die Pflicht zur Isolation bei einer Corona-Infektion und eine Quarantänepflicht für ungeimpfte Kontakte.

Quarantäne kann auf drei Tage verkürzt werden

Vergleich der Impfungen im Norden. Quelle Our World in Data

Im europäischen Vergleich waren vor allem Norwegens Grenzregeln streng. Ausländer konnten zeitweise gar nicht einreisen, Norweger mussten nach fast jeder Reise mit Quarantäne rechnen. Dies änderte sich mit dem Fortschritt der Impfungen. Geimpfte aus dem EU/EFTA/GB-Bereich können bereits ohne Test unabhängig von der Situation ihres Landes einreisen. Leichter wird es nun aber auch für jene, die noch nicht geimpft sind, zum Beispiel Kinder. Tests an der Grenze sind nur noch notwendig für Ungeimpfte aus “roten” Ländern. Die Quarantäne kann mit PCR-Test auf drei Tage verkürzt werden und gilt nur noch für “rote” Länder.  Für Kinder und Jugendliche unter 18 entfällt die Quarantänepflicht, sie müssen sie sich aber entsprechend testen lassen. Das Quarantänehotel gibt es nur noch als Angebot für jene, die keine geeignete Unterkunft haben und ist kein Zwang mehr.

Wer nach Spitzbergen will und zu Quarantäne verpflichtet ist, muss diese nach wie vor auf dem Festland absolvieren, bevor er weiterfliegen darf. Es muss jedoch für den Flug nach Spitzbergen kein negativer Coronatest mehr vorgelegt werden. Auch ein Teil der Vorschriften für die touristische Schifffahrt auf Spitzbergen fällt weg.

Früherer Artikel zum Thema:

Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Norwegen, Tourismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.