Färöer: Fähre geht ins Dock, SAS stellt Flüge ein

Färöer. Die Fähre Norröna der Smyril Line wird modernisiert. Sie wird deshalb vom 19. Dezember bis zum 4. März nicht in Betrieb sein. Das meldeten färöische Medien. Auch der Flugbetrieb wird ausgedünnt: SAS stellt die Verbindung zu den Färöer ab 1. Oktober zunächst ein. Die färöische Fluggesellschaft Atlantic Airways bleibt aber weiter aktiv.

Norröna

Fähre Norröna heute. Foto Smyril Line

Die aktuelle Fähre Norröna verkehrt seit 2003 zwischen Hirtshals in Dänemark, Tórshavn auf den Färöer und Seyðisfjörður, Island. Seitdem habe sich der Bedarf der Passagiere verändert, so der Geschäftsführer. Es sei eine größere Modernisierung fällig. Unter anderem soll es 50 zusätzliche Doppelkabinen geben, Deck 10 erhält ein überdachtes Café und neue Sitzmöglichkeiten draußen. So sollen die Fahrgäste die Zeit auf dem Atlantik noch besser genießen können. Die Arbeiten sollen von der Fayard-Werft in Munkebo, Dänemark, ausgeführt werden. Die erste Abfahrt nach dieser Pause ist am 6. März ab Hirtshals.

Einreisetests werden kostenpflichtig

Nach wie vor gilt auf den Färöer, dass jeder sich bei der Einreise testen lassen muss, ob er nun per Flugzeug oder mit der Fähre kommt. Ab dem 1. Oktober ist dieser Test nicht mehr gratis und kostet voraussichtlich mindestens 390 DKK, umgerechnet gut 50 Euro. Ein zweiter Test nach sechs Tagen wird dringend empfohlen, bis dahin soll man gut Abstand halten. In den öffentlichen Teststationen ist der zweite Test kostenfrei (Mehr Infos unter corona.fo).

Zuwenig Nachfrage für SAS

SAS stellt seine Flüge zu den Färöer ab dem 1.Oktober über Winter ein. Die Nachfrage sei gering, zum einen aufgrund der Jahreszeit, zum anderen aufgrund von Corona, so eine Firmensprecherin zu kvf.fo. Dass der Test nun kostenpflichtig werde und die Fluggesellschaften dieses Geld von den Passagieren einfordern sollen, erschwere die Situation.

Die färöische Fluggesellschaft Atlantic Airways hält die Verbindung zu und von den Inseln auch über Winter aufrecht.

Früherer Artikel zum Thema: Island und Färöer: Bewährte Taktik gegen Corona zeigt Wirkung

Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Färöer, Meer, Tourismus, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.