Diskussion um ein Verbot der Delfinjagd auf den Färöer

Färöer. Schon häufig gab es international Proteste, wenn auf den Färöer wieder besonders umfangreich Meeressäuger gejagt wurden. Zuletzt im September, als mehr als 1400 Weißseitendelfine getötet wurden. Bisher haben sich die Färinger stets die Einmischung von außen verbeten. Doch nun machen die Lachszüchter der Inselgruppe Druck für ein Verbot – zumindest der Delfinjagd. Sie fürchten um ihren Export.

Delfinjagd

Nach der Delfinjagd am 12. September. Foto Sea Shepherd

Auf den Färöer werden zwei Arten von Meeressäugern gejagt: Pilotwale und Weißseitendelfine. Die Jagd auf die Delfine kommt in Umfragen meist schlechter weg und hat weniger Unterstützung in der Bevölkerung als die auf Wale. Für die Vermarktung der Inselgruppe ist beides ein Negativ-Faktor – die Delfinjagd möglicherweise noch ein bisschen mehr.

Wie Kvf.fo berichtet, hat sich nun der Interessenverband der färöischen Lachszüchter konkret an die Politik gewandt und dazu aufgefordert, die Delfinjagd zu verbieten. Sie fürchten, dass eine weitere Aktion massive Folgen für den Export haben wird. Die Wirkung könne gar nicht überschätzt werden.  Bereits im September hatten die Lachszüchter Einbußen hinnehmen müssen. Zuchtlachs macht etwa die Hälfte des färöischen Exports aus.

1,3 Millionen Unterschriften gegen die Jagd übergeben

Premierminister Bárður á Steig Nielsen hatte nach der umstrittenen Aktion im September angekündigt, man werde über eine Gesetzesänderung diskutieren. Diese Diskussion steht nun an. Kvf.fo meldete, dass passend dazu 1,3 Millionen internationale Unterschriften gegen die Jagd auf Weißseitendelfine an den Regierungschef übergeben wurden. Die Überbringerin ist eine in England lebende Berufstaucherin von den Färöer.

Der seit kurzem zuständige Minister Árni Skaale äußerte zuletzt im färöischen Rundfunk, man solle daran festhalten, was man bisher als richtig für die Gesellschaft angesehen habe. Er will kein Verbot. Man könne allerdings über die geeignete Ausrüstung diskutieren.

Früherer Artikel zum Thema:

Färöer wegen Delfinjagd erneut in der Kritik

Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Biologie, Färöer, Meer, Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.