Die Elche sind wieder unterwegs – auch auf dem Bildschirm

Schweden. Die nächsten Naturkameras laufen: Zum vierten Mal zeigt SVT live die Passage der wandernden Elche über den Ångermanälv vor Junsele am Kullberg. Mehr als 30 Kameras sind in dem Gebiet montiert und im Stream wird jeweils die interessanteste gezeigt. Neu in diesem Jahr ist, dass man auch selbst Kameras auswählen kann, denen man folgen möchte. „Den stora älgvandringen“, die große Elchwanderung läuft ohne Geoblocking rund um die Uhr bis zum 8. Mai.

Älgvandring SVT

Den stora älgvandringen – wieder unterwegs! Screenshot von SVT

Elche in der Natur zu beobachten ist nicht ganz einfach. Mal erscheinen sie unverhofft, aber dann lassen sie sich wieder lange gar nicht blicken. Die Passage über den Ångermanälv ist eine der klassischen Routen, die jedes Jahr wieder benutzt werden, und insofern ist die Chance deutlich erhöht gegenüber einem Zufallstreffer im nächsten schwedischen Wald. Ein weiterer Bonus: Niemand muss 24 Stunden vor dem Computer sitzen, um sie ja nicht zu verpassen. Das Sendeteam markiert freundlicherweise die interessanten Ereignisse. So lassen sich die Höhepunkte im Nachhinein abrufen. Wie bisher werden jeweils 24 Stunden gefilmt, jeder Tag ist einzeln bei SVT Play abrufbar. Neben den Elchen sieht man auch Vögel oder Rentiere.

Das steckt hinter den Bildern: „7 Nachtkameras, 26 ferngesteuerte Kameras, 1 manuelle Kamera und eine Drohne, verbunden über 22 Kilometer Kabel mit 15 Knotenpunkten“.  Neu in diesem Jahr ist, dass das Publikum am Computer selbst unter einigen Kameras wählen und diese zuschalten kann. Dazu klickt man über das Zahnrad „Välj Kamera“ an, oder man geht direkt zu „extrakameror“ auf SVT Play.

Wer will, kann sich über die Duo-App am Chat beteiligen. Der Chat lässt sich über das Zahnrad ein- und abstellen.

Der Link: Den stora älgvandringen auf SVT Play (auf Tag achten!).

Weitere Naturkamera: WWF Finnland zeigt jetzt Ostsee-Ringelrobben in Livecam

Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Biologie, Film, Sápmi, Schweden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.