Zwei Touristen auf Island vermutlich erfroren

Island. Die Serie schlechter Nachrichten aus Island reißt nicht ab. Gestern wurden zwei Touristen Anfang 20 tot in der Nähe des Flugzeugwracks von Sólheimasandur gefunden. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei ist das Paar vermutlich erfroren. Sie lagen außerhalb ihres Mietwagens und ein Stück voneinander entfernt. Vermutlich stammen sie aus China. Zuletzt waren sie am Montag mit dem Auto in Hvolsvöllur gesehen worden. Am Montag zog ein weiterer heftiger Sturm mit Schneefall über Island. Heute wird erneut im ganzen Land vor Sturm und Niederschlägen jeder Art gewarnt (Quellen RÚV und RÚV English)

Dieser Beitrag wurde unter Island, Tourismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.