Wo die Eiszeit immer noch nachwirkt

Moräne Kvarken

De Geer-Moränen, Björkö, Kvarken, Finnland

Postglaziale Landhebung – diese Begriff fällt immer wieder, wenn es um die Geschichte des nördlichen Ostseeraumes geht. Häfen werden zu flach, Buchten verlanden. Inseln wachsen zusammen, neue Inseln bilden sich. Warum? Und was passiert, wenn der Meeresspiegel nun steigt?

Die Landhebung hat zwar immer dieselbe Ursache – sie ist eine Nachwirkung der letzten Eiszeit. Vor Ort sieht sie aber ganz unterschiedlich aus. Zum Beispiel in Höga Kusten (Schweden), Kvarken oder Hailuoto (beide Finnland). Sogar in Alta, Norwegen, gibt es deutliche Spuren. Die Geschichte ist ein bisschen umfangreicher geworden:

Wo das Land immer noch aus dem Meer steigt

Als Mitglied lesen Sie mehr. Hier Mitglied werden und polarkreisportal.de unterstützen

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.