Trawler brannte vor Kirkenes – Diesel ausgetreten

Kirkenes (Norwegen). Ein Unglück kommt selten allein. Gerade erst tötete ein Chloraustritt vor Alta 96 000 Zuchtlachse und eine unbekannte Zahl anderer Lebenwesen. Gleichzeitig brannte ein russischer Trawler vor Kirkenes. Er liegt nun halb an Land und es ist Diesel ausgetreten. Das meldete NRK.

Der Trawler Tamango begann bereits am Sonntag zu brennen. Das Schiff ist 54 Meter lang und war zum Fang von Schneekrabben ausgerüstet. Es war nicht möglich, den Brand zu löschen, und es gab mehrere Explosionen an Bord. Die Besatzung konnte sich rechtzeitig retten. Das Schiff wurde ans Ufer des abgelegenen Ellingshamn im Korsfjord geschleppt, fünf Kilometer nördlich von Kirkenes. Laut Kystverket sind 500 bis 7000 Liter Diesel ausgetreten. Der Naturschutzverband fürchtet nun negative Auswirkungen für die Umwelt durch den ausgetretenen Treibstoff.  

Dieser Beitrag wurde unter Biologie, Meer, Norwegen, Russland, Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.