Schauspieler Max von Sydow gestorben

Max von Sydow

Max von Sydow in Cannes 2016. Foto By Georges Biard, CC BY-SA 3.0

Der schwedische Schauspieler Max von Sydow ist gestern im Alter von 90 Jahren gestorben. Darüber berichten heute zahlreiche Medien. Er hieß ursprünglich Carl Adolf von Sydow und wurde am 10 April 1929 in Lund geboren. Seine lange Karriere begann mit Bergman-Filmen, später war er international gefragt und sehr vielseitig. Unter anderem spielte er im James-Bond-Film „Sag niemals nie“ (Blofeld), für seine Rolle als „Lassefar“ in Pelle Erobreren erhielt er den Europäischen Filmpreis. Er verkörperte im Film mehrfach historische Skandinavier – Fridtjof Nansen, Knut Hamsun, Salomon August Andrée. Außerdem drehte er mit Martin Scorsese („Shutter Island“) und Steven Spielberg („Minority Report“). Zu seinen letzten Einsätzen gehörte die Rolle des Lor San Tekka  in Star Wars – The Force Awakens und die Rolle des dreiäugigen Raben in der sechsten Staffel von Game of Thrones. Er lebte zuletzt mit seiner Frau Catherine Brelet in Frankreich und war seit 2002 französischer Staatsbürger.

Dieser Beitrag wurde unter Film, Schweden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.