Norwegen: DNT-Hütten jetzt auch mit Vorbuchung

Norwegen. Keine bösen Überraschungen mehr am Ende des Tages: Immer mehr Ortsgruppen der norwegischen Tourismusorganisation DNT (Den Norske Turistforening) akzeptieren die Vorbuchung von Betten in ihren Hütten. Darüber berichtete NRK. Bisher galt: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.“

Hütte DNT

Selbstbedienungshütte Marenvollen.
Foto Monica Hägglund Langen/DNT

DNT feierte Anfang dieses Jahres seinen 150-jähriges Bestehen und betreibt gut 500 Übernachtungshütten in ganz Norwegen – einige mit Personal und Bewirtschaftung, einige ohne Personal, aber mit einem gewissen Selbstbedienungs-Vorratslager und kleine, in denen es lediglich Herd und Betten gibt. Die Hütten ohne Personal können mit einem Standardschlüssel geöffnet werden, den jedes DNT-Mitglied erhalten kann. Auch Ausländer können dem Verein beitreten. Mitglieder von STF (Svenska Turistföreningen), Suomen Latu oder Ferðalag Íslands erhalten den Schlüssel gegen Pfand.

„Wir wissen, dass es einige unheimlich finden, nicht zu wissen, ob man am Ende des Tages ein Bett hat. Wir hoffen, dass mehr Familien mit Kindern und auch andere wandern gehen, wenn sie ihr Bett vorher reservieren können“, erklärte eine DNT-Ortsgruppenleiterin bei NRK. Die Möglichkeit der Vorbuchung wurde zunächst im Raum Oslo und bei Stavanger getestet. Familien mit Kindern wurden zwar zuletzt schon bevorzugt behandelt bei der Bettenverteilung. Zukünftig können sie ganz sicher gehen.

Hütte DNT

Die Finsehytta ist bewirtschaftet.
Foto Marius Dalseg Sætre/DNT

Das spontane Wandern und Einkehren soll aber auch weiterhin möglich sein. Maximal die Hälfte der Betten soll vorab verteilt werden. Für die Übrigen gilt streng: Wer zuerst kommt…“ – was auf Norwegisch „førstemann til mølla“ heißt.

DNT gibt auf seiner Internetseite Tipps zum Wandern in jeder Jahreszeit sowie einen Überblick über die aktuellen Bedingungen. Alle Hütten findet man über ut.no. Wo Vorbuchungen möglich sind, kann man dies unter booking.dnt.no erledigen. Die Wettervorhersage gibt es unter yr.no. In einigen Gebieten ist es wichtig, sich auch über die Lawinengefahr vorab zu informieren, unter varsom.no (Siehe auch Vorsicht Lawinen – Prognosen werden ausgeweitet).

Wie benutzt man Hütten ohne Personal? Dieses Video von DNT gibt Antwort -auf Norwegisch mit englischen Untertiteln.

Dieser Beitrag wurde unter Norwegen, Tourismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.