Misstrauensvotum: Schwedens Premier Stefan Löfvén abgewählt

Schweden. Das angekündigte Misstrauensvotum gegen Schwedens Premierminister Stefan Löfvén war erfolgreich. Löfvén hat nun eine Woche Zeit, eine neue Mehrheit zu präsentieren oder Extrawahlen auszurufen. Es gibt allerdings auch keine Mehrheit auf Seiten der Opposition, denn die Linkspartei, die nun gegen Löfvén gestimmt hat, würde niemals einen rechten Premierminister mittragen. Siehe auch Wird Schwedens Premier Stefan Löfvén heute abgewählt? sowie ausführlicher auf Telepolis : Schweden: Wie die Regierung Löfvén über Mietpreise stürzte

Dieser Beitrag wurde unter Politik, Schweden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.