Finnland: Lemi ist die Metal-Hauptstadt

Finnland. Es ist entschieden: Finnlands Metal-Hauptstadt ist keine Stadt, sondern der 3000-Einwohner-Ort Lemi im Südosten des Landes. Lemi kann 13 Bands aufbieten und somit die größte “Dichte” im Verhältnis zur Einwohnerschaft. In die Top Ten schaffte es auch das nordfinnische Kemi.

Stam1na

Stam1na verhalf Lemi zu Titel der Metal-Hauptstadt. Foto Kristian Kangasniemi, CC BY-NC-ND 2.0

Die Aktion war eigentlich eine Art Werbegag des Außenministeriums, des Tuska Metal Festival, Sony Music Finland und zehn Städten. Einen Monat lang konnten Fans und Bands die Finnland-Karte füllen und damit unter Beweis stellen, dass Finnland tatsächlich “Metal-Country” ist, wie es immer wieder Statistiken vermelden. Bekanntester Act aus dem Gewinner-Ort ist Stam1na, die auch schon durch Deutschland und international getourt sind. In absoluten Zahlen ist allerdings Joensuu Spitzenreiter – 177 Bands wurden dort gelistet, darunter Insomnium.  Bei rund 76 000 Einwohnern reichte dies aber nur für Platz zwei. Joensuu ist auch Gastgeber des jährlichen Ilosaarirock-Festivals, diesmal vom 13. bis 15. Juli, mit einer Auswahl der vielen finnischen, aber auch internationalen Bands.

Sonata Arctica

Sonata Arctica aus Kemi in Nordfinnland. Foto Sonata Arctica

In den Weiten Nordfinnlands mag es schwieriger sein, Bandmitglieder zu finden, unmöglich ist es nicht. Die nördlichste Meldung kommt aus Sodankylä, wo die Coverband “Waste of Metal” zuhause ist. Rovaniemi direkt am Polarkreis verzeichnet 18, Kuusamo fünf. Kemi – bekannteste Vertreter sind Sonata Arctica – schaffte es mit 20 Bands bei 21 600 Einwohnern auf Platz acht in der Rangliste.

Der Hauptstadt Helsinki beherbergt zwar zahlreiche bekannte Bands wie Children of Bodom, Amorphis oder Apocalyptica, hat aber einfach zu viele Einwohner, die sich offenbar auf anderen Gebieten kreativ austoben. Da half auch nicht der Hilferuf zur Partnerstadt Tallinn auf der anderen Seite des Finnischen Meerbusens. Unter dem Label “Hellinn” brachten sie es gemeinsam auf 154 Bands. Helsinki muss sich nun damit trösten, dass die Fans trotzdem lieber zum Tuska Metal Festival (29. Juni bis 1. Juli) in die Hauptstadt fahren als in ein Ein-Band-Dorf, das es dank seiner guten Quote in die Top Ten geschafft hat.

Hinter Finnland stehen übrigens weitere nordische Länder auf den internationalen Metal-Listen, die im Internet kursieren: Schweden, Island und Norwegen.

Früherer Artikel zum Thema:

Finnland sucht seine Metal-Hauptstadt

 

Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Gesellschaft, Musik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.