Tropensturm Sally teilt Norwegen

Norwegen. Reste des Tropensturms Sally sind heute über Norwegen gezogen und haben dort große Schäden angerichtet. Das berichtete NRK. Die E6 ist wegen Überschwemmung an drei Stellen in Helgeland gesperrt, die Fähren des Fylkesvei 17 (dem Küstenweg) sind wegen des Sturms eingestellt. Damit ist Norwegen wieder einmal zweigeteilt.

Die Nordlandsbahn ist zwischen Rognan und Mo i Rana eingestellt und wird voraussichtlich erst Dienstag Nachmittag wieder fahren. Die Brücke zum Grønfjelldal (Rana Kommune) ist eingestürzt, damit sind dort 1200 Personen isoliert.  Bei Fahrten über Saltfjellet muss mit Schnee gerechnet werden.

Update 22.9., 8 Uhr: Beim weiteren Zug des Unwetters über Troms und Finnmark wurden zahlreiche Straßen wegen Erdrutsch gesperrt, darunter die E6 zwischen Nordkjosbotn und Skibotn sowie die E8 bei Ramfjord.

Dieser Beitrag wurde unter Norwegen, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.