Ski-Langlaufen in Luleå

Die ganz Sportlichen trainieren im Sommer auf Rollbrettern, um zu Beginn des Winters fit zu sein. Eine kleine 2,5-Kilometer-Runde aus Kunstschnee wird im November produziert, sobald längere Kälte in Aussicht ist. Wer die Natur einfach nur auf Skiern genießen  will, wartet, bis der Schnee wirklich liegt. Und wer keine besitzt oder sie nicht mitnehmen will, kann sich Ski bei Hägglunds in der Storgatan leihen. Folgende Möglichkeiten gibt es für Langlauf:

___STEADY_PAYWALL___

Ormberget

Winterwald

Unterwegs im Winterwald (hier Sunderby)

Die Loipen am Ormberget werden sehr gut gepflegt und bieten für jede Kondition etwas. Die Loipen für normale Freizeitsportler sind die „Motionsspår” mit unterschiedlichen Varianten bis zu zehn Kilometer Länge. Dort kann klassisch gefahren werden, es ist aber auch Raum zum Skaten. Es geht die ganze Zeit durch den Wald mit vergleichsweise leichten Steigungen und Abfahrten. Die „Elitspår” sind steiler und für die ambitionierten Sportler. Alle Rundloipen sind beleuchtet. Das Gebiet ist vom Zentrum aus mit dem Bus zu erreichen (Haltestelle Ormberget).Seit dieser Saison ist die Nutzung kostenpflichtig, man kann jedoch nicht vor Ort bezahlen, sondern nur Online oder in der Tourist Info im Kulturens Hus. Die Kosten betragen 40 Kronen pro Tour oder 400 Kronen pro Saison.Wer unter 20 Jahre ist, fährt gratis.

Mattisberget

Gebührenfrei fährt man am Mattisberget in Gammelstad. Die Loipen werden nicht ganz so oft gepflegt und es ist nur ein kleiner Teil beleuchtet. Es kann sowohl klassisch gefahren als auch geskatet werden. Die längste Rundtour ist 5 Kilometer lang. Es gibt von dort aus eine Anschlussspur nach Rutvik. Das Gebiet liegt in der Nähe des Weltkulturerbes Gammelstad. Wer mit dem Bus dorthin will, kommt mit der Linie 9 nach Gammelstad Kyrkbyn, von dort ist es aber noch ein Stück.

Daneben gibt es noch eine Reihe von kürzeren, lokal gepflegten Loipen, alle zu finden unter skidspar.se.

Luleälven und Skärgården

Skilaufen Luleälv

Skilaufen auf dem Luleälv bei Gammelstad, wo sogar gespurt ist.

Ist das Eis dick genug und zugeschneit, bietet es unendliche Möglichkeiten für alle, die Skier an den Füßen haben und bereit sind, sich ihren eigenen Weg zu bahnen. Ein sicheren Zeichen dafür ist, wenn die ersten Schneemobile dort auftauchen. Bei tiefem Schnee fährt es sich in deren Spuren meist leichter als ganz ohne. Die eigene Spur durch unberührten Schnee zu ziehen, hat aber auch seinen Reiz! Im Frühjahr, wenn der Schnee antaut und wieder gefriert, bekommt er oft eine Kruste, auf der man gut fahren und sogar skaten kann. Es gibt auch Leute, die mit den breiteren Tourenski im Skärgården unterwegs sind. Im Frühjahr sollte man aber auch im Hinterkopf behalten, dass das Eis in der steilen Frühjahrssonne schnell zerfallen kann, auch wenn es noch ganz dick aussieht.

Zurück zum Stadtführer Luleå im Winter