Kirche von Grímsey durch Brand komplett zerstört

Grímsey (Island). Miðgarðarkirkja, die Kirche von Grímsey, ist in der Nacht zu Mittwoch durch einen Brand komplett zerstört worden. Das meldete RÚV. Die alte Holzkirche wurde 1867 gebaut, musste später ein Stück weit umziehen und war 1956 komplett renoviert worden. Zur Ursache des Feuers gibt es noch keine Hinweise. Vermutet wird ein Defekt an der Elektrik.

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Island veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Kirche von Grímsey durch Brand komplett zerstört

  1. Jürgen Walles sagt:

    Zerstörte Kirche auf Grimsey: Das ist ja furchtbar und ein Schock für die Bewohner von Grimsey. 2002 waren meine Frau und ich anläßlich unserer Hochzeitsreise für einen Tag auf Grimsey. Natürlich besichtigten wir die Kirche. Und das hatte einen guten Grund: Der ehemalige Küster und Erschaffer der Schnitzarbeiten an der Kanzel und an der wunderschönen Eingangstür sowie der Ausgestaltung der Kirchendecke Einar Einarsson war der Mann von der Schwester meiner Mutter. Wir waren stolz und ergriffen von seiner Kunstfertigkeit. Daher macht uns die Zerstörung der Kirche tief betroffen. Wir hoffen und wünschen von ganzem Herzen, dass die Insel bald wieder ein neues Gotteshaus erhält und ein isländischer Künstler sich seiner Ausgestaltung annimmt. Angela und Jürgen aus Potsdam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.