Fähre vor den Åland-Inseln auf Grund gelaufen

Åland. Die Fähre Viking Amorella ist vor Åland auf Grund gegangen. Die Passagiere sind alle evakuiert worden. Das meldete Yle und Ålands Radio. Die Fähre war auf dem Weg von Turku nach Stockholm. Dabei hatte sie gegen 13 Uhr (finnische Ortszeit) Grundberührung und schlug leck an mehreren Stellen. Das Schiff wurde dann absichtlich auf Grund gesetzt, um stabil zu liegen.

Aufgrund von Corona sind nur rund 200 Passagiere und eine Crew von etwa 80 Personen an Bord – das Schiff kann viel mehr aufnehmen. Um 15.40 wurde die Evakuierung mit kleineren Schiffen begonnen und dauerte zwei Stunden.  Das Wetter war gut, es wird nicht von Problemen berichtet. Den Passagieren wurde ein Hotel und die Weiterreise nach Stockholm mit einem anderen Schiff angeboten. Das Schiff wird nun untersucht, es ist noch unklar, was aus dem Fahrzeugen an Bord wird. Die Viking Amorella soll an gleicher Stelle schon 2013 aufgelaufen sein. (letztes Update 18 Uhr)

Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Meer, Tourismus, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.